Frage von Snoopy47, 14

Satzglieder bestimmen: stimmt das so?

"Während Jonas sich noch einen Annäherungsplan überlegte (Adverbial temporal), hat sich (finites Prädikat) dieser aufdringliche Sören (Subjekt) schon (Kommentarglied) neben Marie (Präpositionalobjekt) gesetzt (infinites Prädikat)."

Ich bin mir vor allem bei "sich" nicht sicher, stellen man den Satz jedoch um, bleiben hat und sich immer zusammen. Außerdem habe ich den ersten Teil des Satzes ("Während Jonas sich noch einen Annäherungsplan überlegte") als Angabesatz (d.h. Nebensatz übernimmt die Rolle des Adverbials) markiert, obwohl ich mir auch dabei nicht ganz so sicher war.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 8

Das finite Prädikat ist so gesehen nur das Wort "hat".
"sich" als Reflexivpronomen steht hier als Akkusativobjekt.

Wen hat er gesetzt? Sich.

Ein durch "während" eingeleiteter Nebensatz ist in der Tat temporal.

"schon" ist auch ein Adverb und damit eine Zeitbestimmung. Das geht dann häufig nicht mit der Partikeleigenschaft zusammen. Aber hier meine ich, dass schon eindeutig beim Verb "setzen" steht und daher adverbial gebraucht wird. (Mag sein, dass manche es anders sehen.) Es ist IMHO etwas anderes als ein unverbindliches "Geht schon".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community