Frage von vigil112, 50

Satzgliedbestimmung Plinius 6, 20?

Hallo, ich muss die nächsten Tage eine mündliche Klassenarbeit über Plinius Brief (6, 20) halten. Ich versuche gerade die Satzglieder zu bestimmen und habe an zwei stellen noch Probleme mit der Zuordnung der Satzglieder. Es geht um folgendes: Ab altero latere nubes atra et horrenda, ignei spiritus tortis vibratisque discursibus rupta, in longas flammarum figuras dehiscebat; fulguribus illae et similes et maiores erant. sowie Iam cinis, adhuc tamen rarus. Respicio: densa caligo tergis imminebat, quae nos torrentis modo infusa terrae sequebatur. 'Deflectamus' inquam 'dum videmus, ne in via strati comitantium turba in tenebris obteramur.'

Vielen Dank für eure Hilfe! mfG

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Grammatik & Latein, 38

Stell mal deine Übersetzung oder deinen Übersetzungsversuch ein.

LG
MCX

Kommentar von vigil112 ,

Aufder anderen Seite barst eine schwarze und schaudervolle Wolke, 

Abaltero latere nubes atra et horrenda (angsteinflösend??)


zersprengtdurch feurige Linien von Rauch, (??) 

igneispiritus tortis vibratisque discursibus rupta


inweitläufige/langen (?) Flammengestalten auseinander;

inlongas flammarum figuras dehiscebat


jene waren Blitzen ähnlich, (maiores? groß?).

fulguribusillae et similes et maiores erant.


Schon fällt Asche auf uns, doch immer noch wenig.

Iam cinis, adhuc tamen rarus. 


Ichblicke zurück.

Respicio:


Eindichter Qualm kommt in unserem Rücken(?) bedrohlich hinter uns her,

densa caligo tergis imminebat,


wieein sich auf der Erde verbreitender Fluss:

quaenos torrentis modo infusa terrae sequebatur.


"Lassuns umkehren/ausweichen(?)" sagte ich,

"Deflectamus" inquam


"solangewir (noch) sehen, nicht dass wir auf der Straße umgeworfen

"dumvidemus, ne in via strati


(und)in der Dunkelheit von der Menge niedergetreten(?) werden."

comitantiumturba in tenebris obteramur."


Bei den (?) bin ich mir noch nicht ganz sicher ob das so richtig formuliert ist. Abgeglichen mit den Internetübersetzungen (alle sehr unterschiedlich) sieht das ganz gut aus. 

"Subjekt-Prädikat-Objekt" bestimmen klappt soweit auch. Nur bin ich mir nicht sicher ob ich alle korrekt getrennt, benannt und gefunden habe, weil ich manchmal beim übersetzen eher nach Sinnhaftigkeit statt nach Grammatik gehe. mfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community