Frage von Kaiberg1234, 16

Satzbau gesucht?

Kann mir jemand einen Beispielsatz geben? Der Satzbau lautet: Nebensatz-Einschub-Hauptsatz.

Antwort
von JonasInfo, 10

Ein streunender Hund,er war ganz Nass und Kalt, ist uns vor zwei Tagen zugelaufen.

Ein Einschub wird durch Kommata komplett vom restlichen Satzgefüge abgetrennt.

“Wir waren gerade unterwegs, es war Sommer, und uns war schrecklich heiß” trennt in diesem Fall den Einschub, “es war Sommer”, vom restlichen Satz.

Haupt- und Nebensätze

Am leichtesten gestaltet sich die Kommasetzung bei Haupt- und Nebensätzen. Dazu muss zuerst der Hauptsatz bestimmt werden. Ein Satz ist aus mehreren Satzteilen aufgebaut. Nur einer davon ergibt einen Sinn, wenn er alleine steht – dies ist der Hauptsatz, alle anderen sind Nebensätze.
Der einfachste Satz besteht aus dem Hauptsatz und seinem Nebensatz. Diese werden durch ein Komma getrennt, das eine natürliche Atempause darstellt und die beiden voneinander unterscheidet. Ein Beispiel für eine solche Konstellation könnte lauten: “Ein Hauptsatz ist ein Satz, der strukturell unabhängig ist”. Die gleiche Regelung gilt für Hauptsätze, auf die mehrere Nebensätze folgen, oder solche, bei denen der Nebensatz an erster Stelle steht und der Hauptsatz folgt, beispielsweise: “Dass die Autobahn voll sein würde, konnte ich nicht ahnen”.
Keine Kommata werden gesetzt, wenn Haupt- und Nebensatz durch beiordnende Konjunktionen verbunden sind. Zu diesen gehören Worte wie und sowie oder. Der Satz “Hauptsätze können alleine stehen und Nebensätze nicht” ist ohne das trennende Komma richtig – dessen Funktion übernimmt die Konjunktion. Folgt darauf ein weiterer Nebensatz, so muss dieser jedoch nach den obigen Kommaregeln behandelt werden.

Einschübe und Nachträge

Mitten im Satz kann es vorkommen, dass man etwas Wichtiges noch anmerken möchte – dies kann man in Form eines Einschubs oder Nachtrags verwirklichen. Um die korrekte Kommasetzung zu ermitteln, kann es helfen, auf die Sprachmelodie zu achten. Diese verrät eindeutig, an welcher Stelle das Komma gesetzt werden muss.
Ein Einschub wird durch Kommata komplett vom restlichen Satzgefüge abgetrennt. “Wir waren gerade unterwegs, es war Sommer, und uns war schrecklich heiß” trennt in diesem Fall den Einschub, “es war Sommer”, vom restlichen Satz. Das entspricht einer Atempause, die der Sprecher an dieser Stelle einlegen würde, und gestaltet im Schriftdeutschen den Satz deutlich übersichtlicher.
Ein Nachtrag ist ein ergänzender Satz, der als abschließende Erklärung an ein Satzgefüge angehängt wird, das an sich abgeschlossen ist. Der Nachtrag wird durch ein Komma vom bisherigen Satz abgetrennt – unabhängig davon, wie sich dieser gestaltet. “Ich mag Pferde, vor allem Schecken” ist ein einfaches Beispiel. Die Erklärung, dass vor allem die Schecken dem Sprecher gefallen, ist der Nachtrag.

Antwort
von zehnvorzwei, 9

Hei, Kaiberg1234, Wenn du morgen kommst - ich erwarte dich, treffen wir uns um 6 Uhr. Obwohl es morgen regnet - sagt der Wetterbericht, werden wir  viel Spaß haben. Wo du wohnst - in Süditalien scheint immer die Sonne, ist es sommers sehr heiß.  Und so. Grüße!

Antwort
von Schlutzi, 9

Dass man diese Frage hier stellt - bei gutefrage.net -, ist sicher auch ein Hausaufgaben-Weg ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten