Frage von oblivion, 116

Satz: Jedem das Seine?

Darf man diesen Satz verwenden, ohne gleich mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht zu werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lucius666, 80

Man sollte alles sagen dürfen, sonst kann man in 100 Jahren gar nichts mehr sagen. Selbst hinter dem Satz: "Arbeit macht frei" steckt ja eine wahre Botschaft, nämlich die Freiheit vor den Gedanken. Arbeit lenkt ab. 

LG

Antwort
von MrHilfestellung, 73

Ja, find ich schon.

Arbeit macht frei solltest du eher nicht benutzen.

Kommentar von Bestie10 ,

...und den 1. Mai    (abschaffen)

guten Morgen

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich verstehe nicht was du mir genau sagen willst.

Den 1.Mai als Tag der internationalen Arbeiterbewegung gabs schon lang bevor die Nazis den zum Feiertag gemacht haben.

Wenn man in Deutschland "Arbeit macht frei" sagt weckt das nunmal Nazi-Assoziationen.

Antwort
von MiaSidewinder, 72

Ich denke schon, aber kommt darauf an in welchem Zusammenhang. Solltest du eher nicht sagen, wenn es eh schon um Minderheiten /etc geht.
Ich benutze das z.B. wenn jemand eine andere Vorliebe hat als ich.

Antwort
von MrsTateLangdon, 70

Ich sag das andauernd, ohne dabei mit sowas im Verbindung gebracht zu werden..

Antwort
von Schwoaze, 39

Mache ich öfter, hatte bis jetzt keine Schwierigkeiten deswegen. Wäre ja noch schöner!

Antwort
von AnnnaNymous, 69

Dieser Satz ist für mich ein geflügeltes Wort. Ich selbst verwende ihn häufig ohne dabei an den Nationalsozialismus zu denken.

Antwort
von amdros, 54

Nein..dieses geflügelte Sprichwort gab es schon in der Antike..es wurde dem sicher nur entnommen und wird allgemein desöfteren noch benutzt..auch hin und wieder mal von mir..dann aber in der Regel voller Ironie gemeint!

Antwort
von doppelgemoppel, 10

Das ist eigentlich eine sehr bekannte Redewendung, die nur mal von den Nazis missbraucht wurde. Die Redewendung ist aber nach wie vor im Gebrauch.

Antwort
von Fairy21, 21

..

.sopos.org/aufsaetze/3c7d45aeb2e57/1.phtml

Im CacheÄhnliche Seiten

Überliefert seit zweieinhalb Jahrtausenden, ist

Jedem das Seine

! zu einem der dienstältesten Schlagworte der Welt geworden. Zudem ist es infolge der ...

Google: Jedem das Seine!

Antwort
von 2Taktfindichgut, 33

Ach du meinst wegen dem Tatoo von dem NPD politiker.

Der Ausdruck hat nichts mit rechtsextremismus zu tun. Z.b wenn jemand nicht für eine Arbeit lernt und sagt ne ich hab keine lust zu lernen sagt Person B jedem das seine und Person A schreibt dann am nächsten Tag eine 6 :D so ist das gemeint. Ist eine ganz normale Redewendung ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community