Frage von irgendniemand01, 100

Satz des Pythagoras verpasst!?

Ich bin seit drei Wochen krank und in der Schule behandeln wir gerade den Satz des Pythagoras. In der Woche nach den Osterferien, in der ich höchstwahrscheinlich wieder da bin, schreiben wir einen Test darüber. Meine Mama hat schon mit meiner Lehrerin telefoniert, aber ich muss ihn mitschreiben. Alle meine Freunde haben schon versucht, es mir zu erklären und gegoogelt habe ich auch schon. Kann es mir vielleicht jemand verständlich erklären?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xFragezeichen, 34

Bin schon über 10 Jahre aus der Schule raus. Aber das hat sich eingebrannt.

Also der Satz des Pythagaras ist
a Quadrat+b Quadrat =c Quadrat

Sorry, dass ich es in Worten schreiben musste aber mein Handy hat dieses Quadrat Zeichen nicht.

Also wenn du ein Dreieck mit drei Linien hast, du aber nur die Maße von zwei Linien hast. Also nehmen wir an eine Linie ist 7cm und die zweite 9cm. Dann kannst du mit dem Satz des Pythagaras die dritte Linie ausrechnen.

In dem Falle wäre 7cm a(die erste Linie) und 9cm b (die zweite Linie)

Dann wäre deine Formel 7Quadrat+9Quadrat=11,401754251 Quadrat

Denn es wird so ausgerechnet

c=Die Wurzel aus a Quadrat + b Quadrat

Die Lösung ist somit 11,401754251 Quadrat

Diese Formel kannst du auch anwenden wenn du nur die Maße von a und c oder b und c weißt musst du die Formel nur umdrehen
a Quadrat = c Quadrat - b Quadrat
a = die Wurzel aus c Quadrat - b Quadrat

b Quadrat = c Quadrat - a Quadrat
b = die Wurzel aus c Quadrat - a Quadrat

Wenn du willst kannst du es mit den oberen Zahlen nachrechnen.

Ich hoffe ich konnte helfen. Frag noch Mal nach wenn du Fragen hast.

Kommentar von Hansi412 ,

grundsätzlich falsch, denn? Dies gilt nur für rechtwinklige dreiecke!!!!! also nicht für alle beliebigen dreiecke

Kommentar von irgendniemand01 ,

Danke, die Erklärung war super! (:

Antwort
von petgirl, 17

Schau mal in Youtub da gibt es mehrere Mathesongs ich weis nicht aber vielleicht hilft es dir.
Du kannst den satz des Phytagorasses nur dan einsetzen wenn du einen rechten Winkel hast dein Rechterwinkel ist auch gleich punkt C und gegenüber also immer die längste seite ist strecke c so die andere sind dan a und b.
Und dan heist es a2 +b2 =c2
Wen du a2 suchst heist es a2+b2=c2 |-b2
Also heist es dan c2-b2=a2
Und anderst herum auch. Weil die zwei kleinen strecke ergebwn die große so zu sagen. Und dan heist es einsetzen und ausrechnen. weist du es dan wie es weiter geht

Antwort
von FileXRT, 28

Der Pythagoras besteht aus 2 Grundsteinen. 2 Katheten (a und b) und der Hypotenuse (c)
c und damit die Hypotenuse ist die längste Seite. Wenn du zwei Katheten gegeben hast, kannst du es so rechnen: a^2 + b^2 = c^2

Aber wenn du eine der Katheten suchst und Hypotenuse und eine Kathete hast kannst du die fehlende Seite ausrechnen indem du die Formel umstellst.

Antwort
von Juleeichhoern, 32

Also eines musst du vorher wissen: der Satz des Pythagoras ist nur in einem Dreieck mit rechten Winkel anwendbar.
Die Grundformel lautet: a^2+b^2=c^2
Das bedeutet so viel wie Kathete zum Quadrat plus Kathete zum Quadrat ist die Hyputenuse zum Quadrat. Dann musst du daraus die Wurzel ziehen und hast die Hyputenuse.

Natürlich kannst du auch nach einer Kathete umstellen zum beispiel nach b. Dann lautet die Formel b^2= c^2-a^2. Du musst dann quasi nur die Länge der Hyputenuse zum Quadrat minus die Länge der anderen Kathete zum Quadrat rechnen. Und wieder die Wurzel ziehen.

In der "Grundformel" die man am Anfang lernt sind die Katheten immer a und b. Die Katheten sind die Seiten die am rechten Winkel mit daran sind. Die Hyputenuse ist die Seite gegenüber vom rechten Winkel. Die Katheten müssen zusammen gerechnet immer größer sein als die Hyputenuse.

Viel Glück bei der Arbeit

Kommentar von Juleeichhoern ,

die Variablen a, b und c können natürlich auch andere Kleinbuchstaben sein.

Antwort
von MadXMario, 36

Im Grunde besagt der Satz von Pythagoras, dass wenn du ein rechtwinkliges Dreieck hast (90°), dann ist die Summe der Quadrate der beiden Katatheten (a und b) gleich dem Quadrat der Hypotenuse (c, die Seite gegenüber vom 90° Winkel).
Also a^2 + b^2 = c^2

Antwort
von NMirR, 39

In einem Dreieck mit einem rechten Winkel gilt a² + b² = c² wobei C die Länge der längsten Seite ist und A und B die Längen der beiden kürzeren Seiten.

Antwort
von Tomtelom, 47

a²+b²=c²
Dabei sind a und b die Katheten des rechwinkligen Dreiecks und c ist die Hypothenuse. Die Hypothenuse liegt immer gegenüber dem rechten Winkel und ist die längste Seite des Dreiecks.

Antwort
von glaubeesnicht, 33

Lasse es dir von deiner Mutter erklären oder lies im Mathebuch nach!

Hier hab ich noch etwas gefunden:


https://www.gutefrage.net/frage/koennt-ihr-mir-den-satz-des-pythagoras-erklaeren...

Antwort
von ChrisBoy19, 45

http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/satz-des-pythagoras-am-dreieck-mathema...

Ich finde hier ist es sehr gut erklärt.. und ausführlich! :) Hast du es dir da schonmal angeguckt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community