Frage von porterdavid78, 56

Satz des Pythagoras? Matheklausur? Hinweis vor der Arbeit nicht verstanden?

Hallo heute in der letzten Stunde vor der Arbeit gibt uns unsere Lehrerin noch nen tipp den keiner versteht.
Sie sagt den Satz des P. bei einem rechteinkligen Dreieck a^2+b^2=c^2
Und sagt dann noch der gilt auch anders rum

Antwort
von daCypher, 39

Wenn du ein rechtwinkliges Dreieck hast, wo die eine Kathete (Seite a) 3cm und die andere Kathete (Seite b) 4cm lang ist, kannst du die länge der fehlenden Seite c mit dem Satz des Pythagoras ausrechnen. Also a² + b² = 3² + 4² = 9 + 16 = 25. Davon dann die Wurzel ziehen. Das ist dann 5. Also ist die fehlende Seite 5cm lang.

Andersrum geht es auch. Wenn du z.B. b und c hast, kannst du c²-b² = a² rechnen.

Antwort
von iokii, 28

Möglicherweise meinst sie, dass wenn a²+b²=c² gilt, dass das Dreieck dann Rechtwinklig ist.

Antwort
von fritzdermueller, 25

Vielleicht müsst ihr beweisen, dass.das.dreieck rechtwinklig ist.
Wenn a der satz des P. Gilt ist das Dreieck rechtwinklig. So vielleicht

Antwort
von BiggerMama, 13

Andersherum heißt:

Wenn in einem Dreieck a^2+b^2=c^2 gilt, dann handelt es sich um ein rechtwinkliges Dreieck.

Antwort
von Rockuser, 24

Umkehr.

c²-a²=b²

oder

c²-b²=a²

Eigentlich nicht so schwer.

Antwort
von h3nnnn3, 7

also c² - b² = a² oder c² - a² = b²

Antwort
von Whatdoyoulike, 28

C^2=a^2+b^2

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten