Frage von celxna21, 98

Satz des Pythagoras Definition?

Ich schreibe morgen Mathe und brauch wirklich dringend eine nicht zu lange Definition für die Arbeit

Antwort
von TechnikSpezi, 49

Schon wenn du das Thema "Satz des Pythagoras" bei Google eintipps bekommst du eine Definition von Wikipedia dick angezeigt.

So schwer kann das jetzt nicht sein dort was zu finden:

Der Satz des Pythagoras ist einer der fundamentalen Sätze der euklidischen Geometrie. Er besagt, dass in allen ebenen rechtwinkligen Dreiecken die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates ist. Sind a und b die Längen der am rechten Winkel anliegenden Seiten, der Katheten, und c die Länge der dem rechten Winkel gegenüberliegenden Seite, der Hypotenuse, dann lautet der Satz als Gleichung ausgedrückt:

a² + b² = c²

________________________________

Das ist die Definition von Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Satz_des_Pythagoras

Das ganze kannst du dir natürlich auch gerne noch umschreiben. Hauptsache du verstehst was gemeint ist und verstehst das Thema an sich.

Antwort
von hopestevens, 41

Einfachste Definition:
Der Satz des Pythgoras besagt, dass in allen ebenen rechtwinkligen Dreiecken die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates ist. Sind a und b
die Längen der am rechten Winkel anliegenden Seiten, der Katheten, und c
die Länge der dem rechten Winkel gegenüberliegenden Seite, der Hypotenuse, dann lautet der Satz als Gleichung ausgedrückt:

a^2+b^2=c^2

Ich hoff ich konnte dir helfen, schönen Abend noch

LG Hope :)

Antwort
von FelixFoxx, 14

a²+b²=c² oder in Worten: Die Summe der Kathetenquadrate ergibt das Hypothenusenquadrat.

Antwort
von Rubezahl2000, 36

Der Satz des Pythagoras, das ist eine Aussage.
Eine Aussage kann man nicht "definieren".

Möchtest du eine Erklärung, oder eine Umschreibung oder was?


Kommentar von celxna21 ,

Eine Erklärung aber in eigenen Worten deshalb geht Googlen nicht so gut

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Der Satz des Pythagoras besagt, dass in ALLEN rechtwinkligen Dreiecken die Summe aus den beiden Katheten-Quadraten, also a²+b² IMMER das selbe ergibt wie die  Hypotenuse zum Quadrat, also wie c².
a² + b² = c²

Antwort
von linksgewinde, 45

Also vor , ich glaube 100 Jahren, haben wir gelernt: Die Summe der beiden Kathetenquadrate entspricht dem Hypotenusenquadrat.

Antwort
von MeikelZW, 13

Hallo celxna21,
am einfachsten erklären kann man es mit Bild. Denn ein Bild sagt mehr als tausend Formeln:

c² = a² + b²      oder umgestellt »

a² = c² - b²      oder umgestellt »

b² = c² - a²      oder umgestellt »

        _______
c = √ a² + b²    oder umgestellt »

        _______
a = √ c² - b²     oder umgestellt »

        _______
b = √ c² - a²   

siehe Bild…

Gruß MeikelZW

Antwort
von Blvck, 28

a² + b² = c² wenn a⊥b

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten