Frage von MilleW, 224

Sattel für RB kaufen?

Hey also ich habe heute ein Pony probegeritten (1,25 groß, vermutlich Mix, gewichtsträger) der echt schnell ist, ein kleiner Rennzwerg ;) naja aber ich musste ihn ohne Sattel mit Longiergurt reiten da er nur einen für kleine Kinder hat (Ca 14 Zoll) wo ich ja nicht reinpasse und die Besi selbst reitet ihn nicht (er ist eher für die Bodenarbeit usw gedacht und für kleine Kinder zum führen). Naja da es gut aussah beim Probereiten das ich ihn bekomme mache ich mir schon Gedanken. Ich kann auf Dauer nicht ohne reiten falls es klappen sollte. Ich bin zwar nicht gefallen aber ich möchte auch ins Gelände wo er noch schneller sein soll und das wäre mir ohne Sattel zu gefährlich. Die Besitzerin würde ich noch drauf ansprechen, aber wenn sie keinen holen möchte? Ich könnte es einerseits schon verstehen, sie würde ihn nicht benutzen können und trotzdem Geld dafür ausgeben. Aber soll ich dann einen kaufen? Oder wie kann an das dann machen?

Antwort
von Leolynn14, 52

Wenn dir bei dem Pferd keine vernünftige Ausrüstung zum reiten zur Verfügung gestellt wird und da gehört ein passender Sattel nun mal dazu, würde ich die Beteiligung entweder nicht nehmen oder mich damit abfinden das man hauptsächlich vom Boden aus mit dem Pony arbeitet.

Natürlich kannst du mir Besitzerin sprechen ob sie extra für dich einen neuen/anderen Sattel kauft, aber gerade auf die kleinen Ponys mit kurzem Rücken passen die größeren Sättel oft nicht da diese zu lang für den Rücken sind. Kaufen würde ich mir an deiner Stelle keinen einfach weil Sättel sehr teuer sind.

Antwort
von Smileypony, 32

Hey, ich würde dir erstmal wiklich raten, dass du die Besi mal ansprichst, aber wenn sie keinen kaufen will, dann musst du dir es überlegen. Die vorherige Reiterin von meiner RB hat sich auch einen extra Sattel gekauft. Ich finde das ein Wenig übertrieben, aber bei dir scheint es ja gar nicht anders zu gehen. Ich würde dir einen Wintec Sattel aus Kunststoff entfehlen, denn bei denen kann man ziemlich präzise Kopfeisen einsetze. Außerdem ist er aus Kunststoff und deshalb  ist er leicht (praktisch für Ponys) und noch dazu Pflegeleicht. Ach ja und die Sättel kosten nur bis zu 300€. Also, das wäre mein Tipp :-D

LG Deine Smileypony

Antwort
von Viowow, 68

ein sattel muss immer angepasst werden. und warum sollst du den reiten, wenn er eigentlich nur für die bodenarbeit gedacht ist?
ich glaube nicht das sich die inverstition lohnt...

Kommentar von MilleW ,

Also reiten soll ich ihn nicht aber ich darf und er ist auch toll zu reiten. Nur ohne Sattel ist mir das zu wild für das Gelände und die Besitzerin selbst hätte nicht wirklich was davon, nur weil ich einen Sattel möchte.

Kommentar von sukueh ,

Wenn du ihn nicht reiten sollst, würde ich mir für das "dürfen", was ja nur Ausnahmen sein können, nicht selbst einen Sattel anschaffen.

Jegliche Art von Sattel muss angepasst oder zumindest geprüft werden, ob er auch tatsächlich passt. 

Nur für ein paar wenige Ausritte würde sich das doch weder für den Besitzer noch für dich wirklich lohnen.

Antwort
von FelixFoxx, 57

Mehr als einen 14 Zoll Sattel kriegt man aber meist auf so kleine Ponys nicht drauf, meine haben auch jeder einen 14 Zoll Sattel. Kann es sein, dass Du eigentlich zu groß für das Pony bist? Dann solltest Du es gar nicht reiten.

Einen Sattel anzuschaffen ist immer Sache der Besitzerin.

Kommentar von MilleW ,

Doch da würde noch ein 16 Zoll Sattel drauf passen (geschätzt) aber das müsste man mal testen. Und ich bin nicht zu groß, es geht gerade noch. Das wichtigere ist ja ob das Gewicht stimmt und das ich mit den Waden an seinen. Bauch komme.

Antwort
von Lynnfee, 85

Sprich sie einfach darauf an . Wenn  Sie nicht möchte musst du dir überlegen ob du die rb trotzdem möchtest. Selber kaufen ist keine gute Idee weil 1. Ist es nicht dein Pferd und 2. Ein angepasster Sattel ist nicht billig. Und wer weiß wie lange du das pony überhaupt Reitest. Wenn du z.b. Nach nem Jahr aufhörst aus welchem Grund auch immer. Was ist dann mit dem Sattel ?

Kommentar von MilleW ,

Ich würde dann einen baumlosen kaufen bzw zur Hinterlegung des Kaufpreises ausleihen und einen Sattler drüber gucken lassen ob er passt oder was und viel gemacht werden müsste.

Kommentar von Lynnfee ,

Und wie willst du das alles zahlen ? Vorallem für ein Pferd was nichmal dir gehört ? Als Besitzer wäre ich da nicht begeistert vom. Und was ist wenn du nach nem Jahr aufhörst.. ne lass das lieber 

Antwort
von DCKLFMBL, 80

Kauf (wenn dann) einen Baumlosen, die sind nicht ganz so teuer, müssen im Normalfall (!) nicht angepasst werden (das machen sie von selber)

Kommentar von MilleW ,

Baumlose hatte ich auch schon im Auge :) kannst du mir vielleicht irgendwelche empfehlen?

Kommentar von DCKLFMBL ,

Also ich kann die von Barefoot Empfehlen, die sind allerdings nicht ganz billig :/ aber du kannst mal bei Christ gucken :-)

Kommentar von MilleW ,

Okay :) also bis jetzt finde ich die Sättel Liberty von A&M Reitsport interessant aber ich weiß nicht ob die so gut sind, auch wenn ich ein Lammfell Pad drunter legen würde :/
http://amreitsport.shopgate.com/item/323433

Kommentar von Viowow ,

ein sattel muss angepasst werden. immer. auch baumlose passen nicht "einfach so" auf jedes pferd.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Deswegen ja "Normalerweise"

Kommentar von sukueh ,

Ich würde mich im Leben nicht darauf verlassen, dass sich ein angeblich auf jedes Pferd passender Sattel auch tatsächlich von alleine anpasst. Sowas sollte zumindest von einem Fachmann kontrolliert werden. 

Kommentar von DCKLFMBL ,

auf einem ''Normalen'' Pferderücken geht das eigentlich

Kommentar von sukueh ,

Nachdem man ja erschreckend viele Pferde mit nicht passenden Sätteln sieht, würde ich persönlich mir nicht anmaßen, die Paßform eines Sattels sicher beurteilen zu können. Der Sattel ist ja mit eines der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände (wenn nicht der wichtigste überhaupt) und da wäre es meiner Meinung durchaus wichtig, von einem Fachmann bestätigt zu bekommen, dass der Sattel auch wirklich passt.... Egal, was der Verkäufer zur "Anpassungsfähigkeit" seines Sattels für Aussagen macht. 

Kommentar von MilleW ,

Okay :) also bis jetzt finde ich die Sättel Liberty von A&M Reitsport interessant aber ich weiß nicht ob die so gut sind, auch wenn ich ein Lammfell Pad das an der Wirbelsäule frei ist (weiß gerade nicht die Bezeichnung) drunter legen würde :/ 
http://amreitsport.shopgate.com/item/323433

Antwort
von mylifewithorses, 98

Es gibt so "sättel" das ist so nh art schabracke mit steigbügeln und gurt. Sowas ist nicht teuer und muss nicht angepasst werden :) sowas wäre sinnvoller als einen teuren sattel

Kommentar von MilleW ,

Ja aber ich möchte evt auch springen (bis 80cm) und da ist keine druckverteilung und ich habe da auch nicht mehr halt als ohne Sattel :/

Kommentar von mylifewithorses ,

Doch hast du :) habe auch so ein teil und springe auch damit. Habe zwar auch einem sattel aber dieses teil ist auch ganz nett, grade wenn du keinen sattel hast

Kommentar von MilleW ,

Was für ein eins hast du denn (marke, Modell), wo hast du es her, wie viel hast du bezahlt und kann man damit auch Leichttraben? Vielleicht auch ein Bild?

Kommentar von mylifewithorses ,

Weiß ich grade nicht, habe es mal geschenkt bekommen. 😁 ja man kann damit eigentlich alles machen wie mit einem sattel auch also leichttraben, leichter sitz, springen und und und. Ich muss echt sagen ich bin ziemlich begeistert von dem teil, hatte es am anfang nicht gedacht, da ich mich nicht soo wohl gefühlt habe, da es doch etwas anders war. Aber nach 5 mal oder so hat es echt gut geklappt und hab nach kurzer zeit auch meinen ersten sprung gemacht. Also einfach mal schauen wo man sowas bekommt, weiss es leider echt nicht mehr :)

Kommentar von MilleW ,

Kann es vielleicht ein Bareback Pad sein, so Western mäßig? Oder eher ein Reitkissen (diese Shetty Sättel)?

Kommentar von DCKLFMBL ,

Nimm das bitte nicht! Das ist nur eine Schabracke, und dann auch noch mit mit Steigbügeln! Da gibt es Unangenehme Druckpunkte wenn man Leichttrabt!

Kommentar von Viowow ,

milleW du hast recht, es k hat KEINE druckverteilung und schädigt so langfristig den rücken. lass sowas besser im interesse des ponys.

Kommentar von mylifewithorses ,

Tut es nicht. Hab meine ostheopathin gefragt. Das teil ist viel dicker als eine schabracke. Das ist 1000 mal besser als ohne sattel, sowohl fürs pferd als auch für den reiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community