Frage von fhuebschmann, 189

Satellitensignal verteilen, Erfahrungen mit Sat over ip?

Leider habe ich mich zu spät mit dem Thema befasst, bzw habe mir die Sache etwas einfacher vorgestellt.

Ich habe ein Haus gekauft mit Satellitenempfang für tv. Im Dachboden ist ein Multischalter angeschlossen der das Signal auf 7 Dosen verteilt(Bild 1). 5 Anschlüsse bei den Schwiegereltern im dg und 2 bei uns im eg.

Die Schwiegereltern nutzen aber nur maximal 3 Anschlüsse. Wir brauchen aktuell zwar nur 2 aber zukünftig mindestens 4. außerdem benötigt mein Schwager im Keller ebenfalls einen Anschluss,mit einem Splitter ist keine wirklich zufriedenstellende lösung.

Dummerweise ist es jetzt zu spät, noch durch das ganze Haus Kabel zu legen, weil wir fast fertig mit der Renovierung sind.

Bin bei der Internetrecherche auf Sat over ip gestoßen, wäre das eine Möglichkeit die Anforderungen an die Satanlage zu erfüllen? Was braucht man dafür? Sicher doch auch spezielle Receiver? Reicht das Signal auch bis in den Keller? Hat jemand Erfahrung damit? Gibt es außer Kabel zu verlegen noch weitere Möglichkeiten die ich noch nicht kenne?

Gibt es Techniker die Zu mir kommen und mich da beraten können?

Vielen Dank fürs lesen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von weckmannu, 145

Um die vorhandenen Kabel besser zu nutzen, braucht man einen Multiplexer mit Unikabel-Technik + SAT>IP Technik. Wenn man das ip-signal in einen Router einspeist und mit WLAN + evtl. Repeater' bis zum Keller bringt, ist der auch versorgt.

Kommentar von fhuebschmann ,

Danke aber verstehe ehrlich gesagt nur die Hälfte. Kannst du mir das erklären?

Kommentar von weckmannu ,

Da das Thema umfangreich ist, mußt du die Stichworte, die du nicht kennst, selbst googeln, daher habe auch ich meine Kenntnis, also Unicable, SAT-IP, repeater' und bei YouTube gibt es Vorträge zu SatIp.

Kommentar von unlocker ,

hier hast du eine Übersicht über mögliche SAT-Verteilungen. Da sollte sich eine Lösung finden. Ev. eine Mischung aus bisheriger Sternverteilung und unicable. http://www.reichelt.at/reicheltpedia/index.php5/Satellitenanlagenplanung

Kommentar von fhuebschmann ,

Es gibt doch sicher Firmen die sich damit beschäftigen und mir das direkt verkaufen können? An wen müsste ich mich wenden dafür?

Kommentar von kleinewanduhr ,

Möglich, dass sich ein Fernsehtechnikermeister damit auskennt und erklären kann - bin mir allerdings nicht sicher ;.-))

Kommentar von weckmannu ,

Man muß sich in der nächsten Stadt an ein großes TV/Sat-Geschäft wenden (nicht Mediamarkt und Co). Da ich im Süden wohne, ist für mich das nächste in Singen.

Kommentar von fhuebschmann ,

Habe einen Techniker von ep bestellt der hat mir eine unicable Lösung vorgeschlagen. Gerade denke ich darüber nach ob man im Schlafzimmer auch einen Festplattenreceiver einsetzen kann. Kennst du dich damit aus? Er baut eine Kaskade ein und spezielle unicable Dosen..

Kommentar von weckmannu ,

Wenn man einen Festplattenrekorder so nutzen will, daß er etwas Anderes aufnimmt, als man selbst gerade anschaut, braucht man eine 2. Anschlussdose. Für Aufnahmen allein, ohne ein Anderes Programm zu schauen, reicht eine Dose.

Antwort
von fhuebschmann, 120

Doch glatt vor Aufregung das Bild vergessen sorry für die mangelhafte Qualität http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/imagetjrxdslq79.jpg

Kommentar von weckmannu ,

Im Bild sieht man, dass noch eine Leitung frei ist, die wäre also für den Keller. Alle Kabel, die nicht dahin führen, wo man sie haben will, kann man an einen SAT-IP Router anschließen, diesen Router per Ethernet mit einem WLAN-Router verbinden, und dann das Wlan-Signal weiterverbreiten mit Dlan oder repeater und vor Ort mit IP-Receiver bzw. im Smartphone oder Tablet mit APP wieder empfangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community