Frage von xoxo2014, 12

SAP - Wie können Anlagekonten ausgeglichen werden, z.B.: Anschaffung und der Abgang einer Anlage?

Antwort
von Juetech, 4

Hallo Xoxo,

das kommt ein bisschen auf die SAP Version und das Customizing an. Wo genau steckst du den im Prozess? Ich bin kein Spezialist für das Anlagevermögen im SAP, aber meiner Meinung nach geht das je nach Einstellung recht automatisch. 

Du erstellst zuerst eine Anlage (dies wird in SAP über Anlagenklassen gesteuert, die gleich richtig in der Bilanz zuordnen) mit einer eindeutigen Nummer. Es gibt in SAP eigentlich für alles Schlüssel und Parameter je nach Customizing. 

Zuerst also im Modul Anlagevermögen ein Anlage anlegen, die daraufhin sofort im Anlagevermögen (ohne Wert) erscheint. Am besten die vergebene Anlagennummer notieren, falls du noch Schwierigkeiten mit der Anlagensuche hast. 

Danach buchst du den Zugang beispielsweise über eine Kreditorenrechnung Anlage XY an Kreditor XY mit dem Betrag. Wie bei einer normalen Kreditorenrechnung sollte der Steuerschlüssel zur Auswahl hinterlegt sein. 

Je nachdem wie du in den Rechnungserfassungsprozess eingebunden bist, gibt es natürlich auch viele Unternehmen, die eine Anlage erst einmal auf ein Zwischenkonto buchen. Oftmals wird auch einfach auf das beliebte Konto ungeklärte Posten gebucht. 

Dann sollte die Vorsteuer durch den verkauf schon erfasst sein und du buchst letztendlich nur vom Sachkonto (z.B. ungeklärte Posten) auf das Anlagenkonot - vorher natürlich die Anlage erstellen.

Der Abgang geht dann ganz automatisch. Es gibt eine eigene Funktion und du kannst dann wiederum je nach Customizing über verschiedene Auswahlparameter und Schlüssel den Abgang buchen. 

beispielsweise Verschrottung, Teilverschrottung, Sonderabschreibung oder auch einen Verkauf. 

Hier läuft der Vorgang automatisch, SAP wird dich alle Daten (Debitorennummer, Verkaufspreis, etc. ) abfragen. 

ist das System richtig konfiguriert, wird der Anlagenabgang korrekt erfasst und evtl. Erlöse, die Ausbuchung, etc. automatisch durchgeführt. 

Den Beleg zum Anlagenabgang solltest du auf jeden Fall ausdrucken um die korrekte Erfassung auf den Konten zu kontrollieren. 

Das Anlagenkonto ist dann ebenfalls automatisch ausgeglichen. 

Hoffe, dies hilft dir weiter!

Viel Erfolg,

Jürgen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community