Frage von Katze1991MM, 104

Sanktionen bei Verstoß gegen Eingliederungsvereinbarung trotz Nichtleistungsbezug?

Hallo,

ich erhalte aus diversen Gründen keinerlei Leistungen vom Arbeitsamt, bin aber als arbeitslos angemeldet. Demnächst soll ich mich auch bundesweit bewerben, wozu ich jedoch nicht bereit bin. Mit welchen Folgen habe ich beim Verstoß gegen die Eingliederungsvereinbarung zu rechnen? Leistungen können mir ja schlecht gekürzt werden.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Owntown, 82

Verstoßen ALG II-Empfänger gegen Abmachungen in der Eingliederungsvereinbarung (z. B. den Nachweis von Initiativbewerbungen), werden Leistungskürzungen verhängt.

Antwort
von Jewi14, 71

Bundesweit bewerben kann verlangt werden, aber immer noch steht das GG über alles anderen. Ehe und Familie sind darin besonders geschützt. Wenn du also z. B. eine Wochenende-Ehe führen musst, kannst du es verweigern.

Das nur ein Beispiel. Ich kenne ja den Fall nicht und kann nicht alles mögliche aufzählen.

Leistungen können sehr wohl gekürzt werden und können darin enden, dass du nur noch Lebensmittelgutscheine bekommst.

Kommentar von Katze1991MM ,

Hallo, ich bin ledig und habe keine Kinder. Wie gesagt ich bekomme keine Leistungen vom Arbeitsamt, weder ALG 1 noch ALG 2 noch sonst irgendwas. Also kann mir auch keine Leistung gekürzt werden. Meine Frage bezieht sich eher darauf, ob ich mit irgendwelchen sonstigen Folgen zu rechnen habe, außer Leistungskürzung, da das bei mir ja nicht möglich ist.

Kommentar von Jewi14 ,

Nein, wenn du keine Leistungen bekommst, können die auch nichts kürzen.

Antwort
von Jocker62, 64

hallo Du bekommst Du vom Arbeitsamt die Miete bezahlt,oder was ist mit Krankenversicherung? Über wenn bist du versichert ?

Kommentar von Katze1991MM ,

Hallo, nein, bekomme keine Miete. Krankenversicherung bezahle ich selbst.

Antwort
von Jocker62, 50

Wenn Du dich Arbeitslos gemeldet hast !Was soll das Arbeitsamt denn dann für Dich tun?Du suchst doch Arbeit mit deren Hilfe? Mach ihnen eben halt klar was Du von Ihnen willst!Kürzungen/Sanktionen sind ja wohl nicht möglich bei Dir  lg

Kommentar von Jocker62 ,

Natürlich stellt sich das Arbeitsamt die Frage wovon Du Deinen Lebensunterhalt bestreitest?

Antwort
von Jocker62, 46

Hast Du ein Einkommen aus einer selbstständigen Arbeit oder ähnlichem?

Kommentar von Katze1991MM ,

Hallo, nein habe ich nicht.

Antwort
von Wiebkege, 33

Klar, eine Sperrzeit kann nicht eintreten, weil du keine regelmäßigen Geldleistungen bekommst.

Allerdings kann eine Vermittlungssperre eintreten. In dieser Zeit wird man von der Vermittlung ausgeschlossen. Es entsteht eine Lücke in den Meldezeiten zur Rentenversicherung. Und man hat in dieser Zeit keinen Anspruch auf sonstige Leistungen der Agentur für Arbeit (z.B. Bewerbungskosten, Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen, Aktivierungs-und Vermittlungsgutschein usw.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community