Frage von Tomato187, 45

Sanktion obwohl man nicht den Forderungen nachkommen kann?

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich bin obdachtlos und beziehe hartz 4. nun möchte aber natürlich das jobcenter das ich wieder arbeite und das funktioniert ja nicht wenn ich nicht irgendwo gemeldet bin. Habe dann mit meiner Ansprechpartnerin vom Jobcenter gesprochen das das ohne Wohnung, bzw. Ohne Meldeadresse gar nicht möglich ist. Dennoch hatte sie mich dann in eine bewerbungsmaßnahme gesteckt. Ich bin dann auch einige Male dort gewesen und habe dort auch meine Situation erklärt. Nun war ich 2 mal nicht dort, weil ich mich drum gekümmert habe eine Wohnung zu bekommen um dann eine Arbeit zu finden. Nun kriege ich eine Sanktion weil ich meinen Aufgaben nicht nachgekommen bin.

Habe ich eine Chance dagegen anzugehen oder gegen meine Ansprechpartnerin selbst? Denn ich denke auch das sie nicht situationsbedingt entschieden hat was ich machen soll. Logisch wäre ja das ich erst eine Wohnung finde um dann Arbeit zu finden, oder sehe ich das falsch?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 36

Wenn du in einer BEZAHLTEN Maßnahme bist, kannst du nicht einfach unentschuldigt fehlen.

Die Wohnung kannst du auch während der WENIGEN Unterrichtsstunden suchen. Besichtigen kannst du dann nach dem Unterricht.

Eigentlich steht dir auch Hartz IV gar nicht zu, wenn du nicht vermittelbar bist.

Dafür ist dann die Obdachlosenhilfe zuständig.

Kommentar von Tomato187 ,

das ist keine bezahlte maßnahme, und angeblich bin ich vermittelbar.

Ich war eine Zeitlang nicht vermittelbar und da musste das Jobcenter/ARGE für mich aufkommen und dafür musste ich sorgen das ich alles dazu beitragen um meine Gesundheit wieder zu verbessern damit ich wieder vermittelbar bin.

Kommentar von DerHans ,

Natürlich ist das eine bezahlte Maßnahme. Du bekommst doch Leistungen. Sonst könntest du ja auch keine Sanktion bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten