Sanitätsverwendung in der Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, die Bundeswehr besetzt ihre Soldatenstellen nicht anhand solcher Qualifikationen. Zum schriftlichen AV wird die Plätzeanzahl ermittelt und davon alle Schwerbehinderten mit dem passenden Bildungsgrad abgezogen. Bei den übrigen Plätzen werden dann die Personen mit dem besten Abiturschnitt eingeladen. Bei der Karriereberatung wird man dir erzählen, wie toll die Idee doch ist. In der Praxis läuft das Eignungsfeststellungsverfahren der Bundeswehr aber anders ab (und mit 2,6 hat man als Sanitätsoffizier der Bundeswehr keine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenni2612
20.06.2016, 11:37

Hm, schade. Dann muss ich wohl doch zivil über die Wartesemester gehen. Ich bedanke mich trotzdem für die hilfreiche Antwort :)

0

Ich weiß, die Frage ist etwas älter... aber: 

Erfahrungen zufolge legt auch der Bund Wert auf RD- Fortbildungen und Ausbildungen. 
Wenns um die Einladung zum nach Köln geht spielt dein Abi- Schnitt zwar eine wichtige Rolle, allerdings werden (anscheinend) auch die o.g. Fortbildungen und Ausbildungen berücksichtigt. 
Nur so kann ich es mir erklären warum manchmal auch Leute mit einem 2,X - Schnitt eingeladen werden (ich ebenfalls). 
Manche SanOas behaupten sogar (während einem Praktikum im BWK), je länger das Abi zurückliegt, desto weniger Bedeutung hat es. 

Fazit: Jeder sagt was anderes. 

Wenn du wirklich in erster Linien Offizier werden möchtest: versuch es!

Mich würde es aber trotzdem noch stark interessieren was der Karriereberater zu dir gesagt hat :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?