Frage von KayranGo, 80

Sanitätsoffizier trotz Kreuzbandriss?

Ich komme jetzt in die 12. Klasse und werde dementsprechend bald mein Abitur bekommen. Ich habe vor im Anschluss die Offizierslaufbahn einzuschlagen und Medizin zu studieren. Nun habe ich aber gelesen, dass man, um Offizier werden zu können, mindestens eine Wertung von T2 bekommen muss. Ich bin körperlich sehr fit, besuche seit ca. 3 Jahren regelmäßig das Fitnessstudio und denke, dass ich die Tests dort bestehen würde. Allerdings habe ich nun schon 2 Kreuzbandrisse, sowie 2 Armbrüche hinter mir. Die Brüche hatte ich etwa im Alter von 10 Jahren, da ist also nichts groß dabei. Die Kreuzbandrisse hatte ich mit 14 und mit 17; Letzteren also vor etwa einem halben Jahr. Beide Operationen, einmal links und einmal rechts, verliefen sehr gut und ich konnte, besonders nach meiner letzten, sehr schnell (ca. in 10 Tagen) wieder ohne Stützen laufen. Beugung und Streckung ist auch komplett möglich und beim Training mache ich immerhin wieder Kniebeugen mit 100+ kg. Was mich jetzt also interessieren würde ist, ob ich mich nun, trotz meiner "Vorgeschichte", als Offiziersanwärter bewerben kann und auch die Chance habe als T2 eingestuft zu werden oder eher nicht? Außer einer familiären Hypercholesterinämie, die man glaube ich außen vor lassen kann, habe ich keine Krankheiten, o.ä.. Ich würde mich über Antworten freuen und natürlich auch über Berichte von Leuten mit einem ähnlichen Krankheitsbild.

PS: Ich bin mir nicht sicher ob es wichtig ist, aber bei meiner ersten Kreuzband OP wurde auch ein (sehr) kleiner Teil meines Meniskus entfernt. PPS: Ich habe nichts entsprechendes gefunden, aber wird ein Abitur von ca. 2,0 überhaupt reichen, um mich für Medizin bei der Bundeswehr bewerben zu können?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Sunny96, 55

Ich bin zwar kein "Mensch mit ähnlichem Krankheitsbild" im herkömmlichen Sinne, aber auch SanOA ;).
Zu Deinem PPS: Ja, definitiv! Du hast eine durchaus saubere Orthographie und kannst durchweg verständliche Sätze verfassen. Du hast auch noch ein durchschnittlich gutes Abitur - ich bin fast gewillt "Willkommen!" zu sagen. Spaß beiseite: Mit Deinen schulischen Leistungen besteht so definitiv die Chance, genommen zu werden. Ich denke auch, dass Du Dich im AC durchaus gut schlagen wirst.
Wie für alles in der Bw gibt es auch für die medizinische Musterung eine ZDv: 46/1. Da steht folgendes, bezogen auf Deine Fragen, drin: 
1. Du scheinst echt sehr fit zu sein - Punkt für Dich!
2.  zu den Armbrüchen: Gerade im Kindesalter werden solche Brüche ja eher konservativ behandelt. Die wachsen auch in der Regel gut wieder zusammen. Darüber musst Du Dir keine Gedanken machen. Es sei denn, der Doc verlangt die Röntgenbilder (gar nicht so unwahrscheinlich) und stellt fest, dass da irgendwas schief und krumm wieder zusammen gewachsen ist. Das bezweifle ich aber.
3. zu der Hypercholisterinämie: Die ist, genau wie alle Hyperlipoproteinämien unter T VI eingeordnet, WENN sie denn vorhanden ist. Ist die bei Dir diagnostiziert worden? Oder liegt lediglich eine familiäre Prädisposition vor? Der ZDv nach muss ausgeschlossen werden, dass bis zum 30. LJ da Sekundärfolgen draus resultieren. Da die Krankheit autosomal dominant vererbt wird - heikles Thema!
4. zu den Bänderrissen: Laut ZDv, so wörtlich: "T VI -> Kreuzbandverletzungen, auch nach erfolgreicher Kreuzbandoperation". Bevor Du jetzt aber den Kopf in den Sand steckst, muss ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ich eine Dame kenne, die ebenfalls einen Kreuzbandriss mit Teilexzision des Meniskus hatte. Sie ist heute meine Kameradin und studiert mit mir zusammen. 
Was besonders auffällt ist, dass die ZDv darauf verweist, sich die orthopädischen Befunde mit Belastbarkeitseinschätzung unbedingt anzufordern. Außerdem wird eine Sports-/Berufsanamnese durchgeführt, d.h. es wird geguckt, was Du so sportlich oder körperlich treibst.
Wie man merkt, ist das ein Thema,wo dem Doc doch noch einiges an Spielraum bleibt. Da Du Dich gut bewegen kannst und Dein kompletter Bewegungsumfang nicht eingeschränkt ist, dürfte das lediglich zu Deinen Gunsten ausfallen.

Leider muss man am Ende immer sagen: Der Doc bei der Musterung hat aber das letzte Wort! Das kann sowohl positiv als auch negativ sein ...
Ich sehe das Problem vorrangig bei der Stoffwechselerkrankung. Auch die Bänderrisse werden dir noch einiges an "Spaß" bereiten. Da wirst Du wahrscheinlich noch ein orthopädisches Gutachten zu nachreichen müssen. Von den kognitiven/schulischen Leistungen sehe ich da absolut kein Problem.
Ich wünsche Dir aber erstmal alles Gute auf Deinem weiteren Weg und hoffe, dass man Dich bald als Kamerad begrüßen darf! 

Kommentar von KayranGo ,

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort. :)

Die Hypercholesterinämie wurde leider bei mir und bei meinem Bruder diagnostiziert. Ich habe dementsprechend auch erhöhte Cholesterinwerte. Ich versuche aber momentan mit einigen Medikamenten und Fischöl dagegen anzukämpfen. In meiner Familie gab es schon 2 Todesfälle, die auf diese Krankheit zurückzuführen sind. Naja, dann bleibt mir nur zu hoffen, dass ich dennoch T2 gemustert werde.

Antwort
von RipeClown, 29

Also zu deinem Notenschnitt :

Noten sind eigentlich nebensächlich beim Bund. Was mehr zählt sind die Tests und das Assesmentcenter. Liegt daran das ein Berliner Abi und ein Abi aus Bayern halt Riesen Unterschiede sind.

Zu deinen Verletzungen :

Schwer zu sagen.

Gerade aufgrund des Problems das ihr halt marschieren werdet usw.

Im Notfall warte 4 Jahre.

Du musst nur die Berichte der letzten 5 Jahre mitbringen. Alles andere nicht erwähnen.

Macht ein Kumpel von mir auch wegen seiner Schulter.

Wegen deiner Fitness :

Mach lieber mehr CrossFit / Tacfit und Ausdauersport

Es ist natürlich gut das du muskulös bist. Besser als Fett. Aber Versuch eine gute Kondition zu haben.

PS

Vergiss nicht das du in erster Linie Soldat sein wirst bei der Bundeswehr und das die Verpflichtungszeit 17 Jahre beträgt.

Kommentar von KayranGo ,

Ich werde in Zukunft auch mehr Ausdauersport betreiben. Bisher ging dies wegen meiner Knie leider kaum. Mich würde allerdings interessieren, wie konditionell ich sein muss. 

Und in den Berichten der letzten 5 Jahre sind meine Stoffwechselkrankheit, sowie meine beiden Kreuzbandrisse ja trotzdem enthalten, also bringt mir das nicht viel. Trotzdem danke für diesen Tipp. :)

Kommentar von RipeClown ,

Versuch am besten 2800 Meter in unter 12 min bzw. 1 km in unter 2 min 35

Ansonsten im normalen Griff bei der klimmzugstange hängen, Kinn über die Stange und 2 min halten bis 3

Und sprintest ist auch wichtig

Guck einfach mal online da steht eigentlich alles genau und detailliert

Je besser du bist, desto höher ist die Chance genommen zu werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community