Frage von dapsy1, 17

Sanierung im Verzug, kann ich wegen Urlaub Baustopp verhängen?

Wir haben bei einer Baufirma die Dämmung unserer Doppelhaushälfte in Auftrag gegeben. Angebot erhalten, alles super.

Leider haben wir keinen Termin für die Fertigstellung der Sanierungsmaßnahme festgehalten.

Telefonisch war Anfang Juni für den Start ausgemacht, das hat sich auch schon auf den 13 Juni verzögert.

Zwischendurch war dann mal jemand hier und hat gearbeitet, wieder kommt niemand und macht weiter. Zugesagte Termine wurden nie gehalten. Die Firma hat Baustopp vereinbart, weil das Wetter so schlecht ist... Also wieder warten. Bei 24 Grad und Sonnenschein macht die Firma Schlechtwetter... kann ich nicht verstehen.

Mündlich wurde uns gesagt, sie brauchen 2 Wochen ab dem 13. gerechnet sind wir dann Ende Juni/Anfang Juli angekommen. Nun zum Ende der Woche sind bereits 6 Wochen um (Ende Juli) und der gesamte Giebel hat noch keine Dämmplatten dran.

Problem an der Sache ist, wir wollen in Urlaub fahren, haben wir der Firma auch mehrfach gesagt, so langsam sollte mal ein Fortschritt kommen, sonst wird es echt knapp, die Termine waren bekannt.

Sie werden die Baustelle nicht fertig bekommen, bis wir im Urlaub sind.

Während der Bauphase hier sind diverse Unfälle passiert. So lief Regenwasser hinter die Dämmplatten, sodass es drinnen schon nach Kleister roch und dort, wo die Wand durch das nach vorn setzen der Fenster der verbliebene Baustaub durch die Feuchtigkeit dunkel und sandig wurde. Schindeln, die vom Giebel entfernt wurden, knallten auf die 3 Wochen alten (neuen) Fensterrahmen, dadurch dass sie nicht geschützt wurden und hinterlassen dort gut sichtbare Kerben und unser Nebenraum der Garage stand schön unter Wasser, weil wir wegen dem Klemptner das Wasser abstellen mussten und die Bauarbeiter alle Hähne aufgedreht haben - was ich nicht wusste. Nun möchte ich der Baufirma einen Baustopp verhängen, für die Zeit, wo wir verreist sind. Es ist unser erster Urlaub seit 12 Jahren und uns hier auf der auch ohne Baustopp leeren Baustelle rumärgern wollen wir uns definitiv nicht, zumal wir das Geld für den Urlaub nicht wieder bekommen.

Ist es einfach so möglich, einen Baustopp zu verhängen?

Kann ich dann auch noch eine Frist für die Fertigstellung setzen? Irgendwann müssen sie ja mal fertig werden, über Winter halb fertig ist auch nicht gut.

Wenn ich es schriftlich mache, muss sich die Baufirma an den Baustopp halten? Kann die Nachbarin die hier einhütet dann evtl. auftauchende Bauarbeiter einfach so des Grundstücks verweisen?

Habe etwas Angst, dass die hier noch mehr Schaden anrichten als sowieso schon, deshalb habe ich sie lieber im Auge. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Antwort
von pharao1961, 9

Tja, das passiert eben, wenn ein anderer Kunde dazwischen kommt und der der Baufirma sagt: "Ich habe das Geld hier in bar liegen"  :-))) Dann machen die bei den anderen Kunden schonmal "Schlechtwetter" oder "Auto kaputt" oder "Arbeiter krank"...

Ja, gemäß VOB (die ja vermutlich vereinbart ist) kann man Fristen setzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten