Samsung galaxy s6?---?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, (Quelle: Chip.de)

Viel Spaß beim Lesen :D

Fazit: Das Samsung Galaxy S6 hängt im Test die Konkurrenz ab: Das Display ist kontrastreich und hochauflösend, die Kamera knipst tolle Fotos und das System reagiert extrem flott. Auch in puncto Verarbeitung hat Samsung ordentlich nachgelegt und veredelt das Galaxy S6 mit hochwertigen Materialien. Die Telefonakustik schwächelt minimal, der fehlende microSD-Slot und der fest verbaute Akku dürften nicht allen Nutzern gefallen.

Samsung nimmt sich die Kritik zu Herzen und steigt bei seinem neuen Top-Modell vom Plastikgehäuse auf edle Materialien um: Der Rahmen des Galaxy S6Klicke und gehe zu Amazon für weitere Produkt-Informationen! besteht nun aus Aluminium, die Vorder- und Rückseite wird von Gorilla Glass 4 geschützt. Wer Parallelen zum Galaxy Alpha vermutet, liegt nicht ganz falsch, das Galaxy S6 wirkt aber nochmals deutlich wertiger und stilvoller. Außerdem ist das Galaxy S6 genauso wie das fast baugleiche Galaxy S6 Edge vollgestopft mit Highend-Technik.

Samsung Galaxy S6: Feinste Technik verbaut

Beim Samsung Galaxy S6 haben die Südkoreaner nicht an Technik gespart: Für die nötige Kraft sorgt ein Octa-Core-Prozessor, der mit 4 Kernen auf 2,1 GHz und mit 4 Kernen auf 1,5 GHz taktet – so soll das Handy einerseits extrem schnell reagieren, bei kleineren Aufgaben aber möglichst stromsparend bleiben. Dem Prozessor steht die Grafikeinheit Mali-T760 zur Seite, die ungefähr mit dem Adreno 430 vergleichbar ist und selbst aufwändigste 3D-Berechnungen spielend meistert. Der Arbeitsspeicher beträgt 3 GByte, wobei bei der 64-Bit-Architektur auch mehr möglich gewesen wäre. In puncto Performance gehört das Galaxy S6 zusammen mit dem S6 Edge daher zu den aktuellen Top-Geräten und lässt die meisten Konkurrenten weit hinter sich: Das SmartphoneErfahre alles über die neuen HUAWEI Produkte! reagiert extrem schnell auf Eingaben, Apps lassen sich nahezu ohne Verzögerung aufrufen. Wie bereits beim Samsung Galaxy S5 gehören zudem ein Pulsmesser und ein Fingerabdruckscanner zum Paket. Auf den USB-3.0-Anschluss hat Samsung im Vergleich zum Vorgänger hingegen ebenso verzichtet, wie auf die IP67-Zertifizierung und einen MicroSD-Slot. Sie müssen also bereits vor dem Kauf entscheiden, wie viel Speicher Sie benötigen.

Extrem scharfes Display

Das 5,1 Zoll große Display löst mit 2.560 x 1.440 Pixel auf, sodass selbst kleinste Schriften noch sauber dargestellt werden. Überzeugen kann der AMOLED-Bildschirm auch in den Bereichen Helligkeit und Farbe: Mit 382 cd/m² im Test liegt das Samsung Galaxy S6Klicke und gehe zu Amazon für weitere Produkt-Informationen! zwar nur leicht über der Durchschnittshelligkeit und damit auf Niveau des Galaxy S5, bei direkter Sonneneinstrahlung soll das Display allerdings auf über 600 cd/m² aufdrehen. Messen lässt sich dieser Wert im Labor nur schwer, da wir ihn nur mit einer externen Lichtquelle simulieren könnten, was eine Helligkeitsmessung dann aber wieder verfälscht. Bestätigen können wir hingegen, dass das Galaxy S6 auch bei strahlendem Sonnenschein noch relativ gut ablesbar bleibt. Dank der AMOLED-Technik sehen zudem die Farben sehr kräftig und lebendig aus, aber nicht übertrieben knallig.

Samsung Galaxy S6: Klick und Schuss

Wer gerne und viel mit seinem Smartphone fotografiert, wird mit dem Samsung Galaxy S6 seine Freude haben, denn die 16 Megapixel-Kamera knipst nicht nur sehr detailtreue und scharfe Fotos, sondern ist nach einem Doppelklick auf den Home-Button mit einer Auslöseverzögerung von nur 0,42 Sekunden auch rasend schnell einsatzbereit. Selbst Aufnahmen bei schwacher Beleuchtung gelingen dem Smartphone mit verhältnismäßig geringem Rauschen. Grund zur Kritik gibt lediglich der linke, untere Fotorand, der leicht verwaschen wirkt – aber das ist meckern auf hohem Niveau.

Gewohnt umfangreich sind auch die Foto- und Video-Features der Kamera-App, die neben dem Automatikmodus auch viele manuelle Einstellungen erlaubt. Zu den Optionen gehören unter anderem änderbare ISO-Werte, ein Weißabgleich und eine Helligkeitsregelung, eine Panorama-Funktion sowie diverse Filter-Presets. Clips können Sie zudem in Zeitlupe und Zeitraffer aufnehmen. Selbst Videoaufnahmen in UHD (3840 x 2160 Pixel) sind möglich.

Starker Akku, mittelmäßige Akustik

Trotz des großen und relativ hellen Displays hält der 2.550 mAh starke Akku des Galaxy S6 in unserem Surftest gute 8:34 Stunden durch. Als Funkverbindung stehen Ihnen dabei WLAN ac und LTE Cat6 zur Verfügung. Beim Telefonieren hält das S6 mit 9 Stunden noch etwas länger durch – und wieder vollständig aufgeladen ist das Smartphone nach nur 94 Minuten. Wechseln können Sie den Akku allerdings nicht, denn Samsung hat die Batterie fest im Gehäuse verbaut. immerhin steht induktives Laden zur Verfügung.

Kommentar von Handyversteher
14.02.2016, 20:28

Leichte Abzüge erhält das Galaxy S6 allerdings bei der Telefonakustik: Während der Gesprächspartner auf Handy-Seite noch deutlich und klar verständlich bleibt, klingen Stimmen auf Festnetz-Seite leicht verzerrt und rauschig. Das Problem ist zwar nicht schwerwiegend, einem Highend-Gerät aber trotzdem nicht würdig. Samsung Galaxy S6: Schlank – trotz prallem App-Angebot Samsung stattet das Android-5-System wieder mit seiner eigenen Oberfläche TouchWiz aus. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen verzichten die Südkoreaner aber darauf, das OS mit unzähligen Apps vollzustopfen – und die wenigen Drittanbieter-Apps, die vorinstalliert sind, lassen sich problemlos löschen. Wer die speziellen Samsung-Angebote nutzen möchte, findet die Anwendungen auf dem Homescreen unter “Galaxy Essentials” und “Galaxy Gifts”. Standardmäßig belegt Android 5 damit rund 7,5 GByte Speicherplatz. Zu den Software-Features gehören neben der bekannten Bewegungs- und Gestensteuerung unter anderem auch der Smart Manager, der das Gerät verwaltet und schützt, ein Theme-Manager, der eigene Oberflächen-Skins erlaubt, sowie die Fitness-App S Health und der Sprachassistent S Voice.

0
Kommentar von Lolydlo
14.02.2016, 22:11

Wow Danke dir 😊

0

Ist halt die Neueste Software dabei.
Ich empfehle dir das S6 edge

Besser und billiger als der vergleichbare Apple quatsch.

Ja hat es (fingerabdeucksensor) ich hab's und find's super (meine meinung !) Die kamera könnte verbesserungspotenzial haben aber die bildschirmqualität (720 pixel glaub) ist gut

Kommentar von Handyversteher
14.02.2016, 20:18

Das Galaxy S6 besitzt ein Display das in 1440 x 2560 Pixeln auflöst

0

Was möchtest Du wissen?