Frage von LittleLivia, 49

Samen keinem nicht - was tun?

Hallo Zusammen,

ich habe versucht ein paar Samen zum Keimen zu bringen. Dabei habe ich sie erst 24h in Wasser gelegt und dann 36h auf feuchter Wattee an einem dunklen Ort platziert. Jetzt sind kaum Samen aufgegangen und wenn, dann nur ein ganz wenig.

Was mache ich nun? Habe ich Pech gehabt? Watter nochmal feucht mähen und wieder warten? Samen einfach so in die Erde?

Lieben Dank

Antwort
von synthemesc, 28

Von welcher Pflanze stammen sie denn? 36h sind für viele Samen eine sehr kurze Zeit. Manche brauchen Wochen bis zur Keimung.

Nicht jede Art von Samen muss man zuerst einweichen, und nicht jede Art keimt im dunkeln. Empfehlenswert ist so oder so Aussat auf/in feuchter Anzuchterde (Lichtkeimer/Dunkelkeimer), danach eine Folie auf die Saatschale - so hast du ein behelfsmässiges Gewächshaus und es verdunstet keine Feuchtigkeit, die Samen können also nicht austrocknen. Die Folie sollte aber täglich mindestens 10 Minuten entfernt werden um Schimmelbildung vorzubeugen. 

Kommentar von LittleLivia ,

Thai/Zimt und Zitronen-Basilikum plus Lemongrass. Aktuell habe ich mein Gefäß mit einem Teller abgedeckt (hab mich hieran orientiert http://grow.de/Artikelseite_Ausgabe.574.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=837&a...)

Sollte ich doch Tageslicht dran lassen und lieber Folie drauf machen? Aktuell habe ich nämlich auf einen tiefen Teller die Samen drauf und dann einen weiteren Teller oben drauf, sodass es dunkel bleibt. 

Vielen Dank für Deine Hilfe

Antwort
von RuedigerKaarst, 19

Was für Samen sind es denn?
Ich bringe grade einen Mangokern zum keimen, die Wurzel ist bereits ordentlich lang.

Frag Deine Mutter nach einem Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss.
Damit kann man leicht ein Gefrierbeutel Gewächshaus machen

Falls sie keine hat, gibt es diese im Supermarkt, 10 Stück, Noname kosten glaube ich 3 oder 4 €.

Ich verwende einen Gefrierbeutel von 3 Litern.
Zur Hälfte habe ich Seramis rein getan, Blumenerde könnte auch klappen.

Die Erde anfeuchten, dann den Samen ein wenig hinein drücken.
Nun ziehst Du den Beutel fast zu und steckst einen Trinkhalm in die verbleibende Öffnung.
Durch den Trinkhalm pustest Du während Du den Beutel weiter zuziehst und dabei den Trinkhalm herausziehst.

Der Beutel ist nun augeblasen, so dass etwas Atmosphäre drin ist.
Du kannst ständig beobachten und die Erde bleibt feucht.

Viel Erfolg!

Antwort
von Mika1909,

Versuche die Samen nochmal auszusähen unter hoher Luftfeuchtigkeit und achte genau unter welchen Bedingungen die Samen keimen also ob es frostkeimer lichtkeimer oder dunkekeimer sind.

Um welche Pflanze handelt es sich denn?

Manche Samen benötigen auch mehrere Wochen um zu keimen.

Viel Erfolg

Antwort
von frangalf, 28

nicht vorher in wasser sondern direkt in watte, dann z.B. in ein ü-ei, damit kein sauerstoff dran kommt

Kommentar von LittleLivia ,
Antwort
von deinemumistfett, 31

Lass ihnen doch einfach ein wenig Zeit

Kommentar von LittleLivia ,

Wenn das geht? Ich weiß halt nicht wie das mit der Watte wird. Diese wird ja immer trockener... Keimen die dann noch? Ich mache das zum ersten Mal und kenne mich daher nicht so wirklich aus ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community