Frage von andui 10.10.2011

Salzheringe

  • Hilfreichste Antwort von tmobile1946 10.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    3 EL Zucker 3 EL Salz 1 ½ TL Pfeffer aus der Mühle 1 Beutel Lorbeerblätter 20 g Pfefferkörner 20 g Senfkörner 4 große Gewürzgurke(n) 4 große Zwiebel(n) etwas Piment, gemahlen n. B. Essig (Weinessig)

    Zubereitung Die ausgenommenen frischen Heringe in eine Schüssel legen und mit Weinessig übergießen, bis sie bedeckt sind. So müssen sie 24 Std. liegen. Nach 24 Std. Einlegezeit die Heringe aus dem Essig nehmen und entgräten.

    Die Gewürzgurken und die Zwiebeln in Scheiben schneiden. Alle anderen Zutaten ohne die Lorbeerblätter vermischen. Jetzt anfangen mit dem Schichten. Am Besten eignet sich ein eckiger Behälter mit Deckel.

    Erst die Heringsfilets auslegen, dann die Gewürze teelöffelweise draufstreuen, jetzt Gurken-, Zwiebelscheiben und Lorbeerblätter drauf. Dann wieder Heringe, Gewürze, Zwiebeln, Gurken, Lorbeerblätter, wieder Fisch... Den Abschluss sollten Gurken und Zwiebeln bilden.

    Den Behälter verschließen und mind. 1 Woche kühl stehen lassen. Es kommt keine Flüssigkeit auf den Fisch, die bildet sich mit der Zeit von alleine.

  • Antwort von tiergartennbg 10.10.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    1 Salzheringe, (Vollheringe oder ausgenommene Salzheringe ) 0,4 Lorbeerblätter 3 Körner Piment 2 Körner Pfeffer 0,2 große Zwiebel(n) 0,6 Gewürzgurke(n) Pfeffer, gemahlenen Essig

    Zubereitung Die Heringe einen Tag wässern. Am nächsten Tag eine große Schüssel ca. zur Hälfte mit Wasser füllen und mit Essigessenz oder Essig gut sauer abschmecken. Die Zwiebeln und die Gurken in dünne Scheiben schneiden und mit den Gewürzen dazugeben. Den ausgenommenen Heringen die Köpfe abschneiden, die Heringe halbieren und in die Schüssel geben. Die Fische sollten mit Wasser bedeckt sein. Evtl. noch etwas Wasser dazugeben. Die Lake sollte gut sauer sein, damit die Fische später genug säuerlich durchzogen sind. Ca. 1 Woche kühl stehen lassen, dann sind die Heringe gut durchgezogen.

    Tipp: Wer Vollheringe nimmt, sollte den Fischrogen nicht entsorgen, sondern mit in die Schüssel geben, schmeckt genauso gut, wie der teure aus dem Fischgeschäft.

  • Antwort von mitzimaus 10.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich glaube du meinst grüne Heringe und die gibt es sehr schlecht. Habe sie aber im gefrorenen Zustand bei Kaufland entdeckt. Auftauen lassen, würzen mit Bratfischgewürz, Salz und Pfeffer mit Mehl bestreuen und in das heiße Fett der Bratpfanne legen und goldgelb braten. Du kannst sie so zu einer Butterstulle essen oder du legst sie in eine Marinade ein. ( Etwas Mehlschwitze mit dem Bratfett von der Pfanne machen, aufgiesen mit lechtem Essigwasser, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Senfkörner, Gewürzkörner, das alles aufkochen und über die Heringe giesen. Dann beim Verkosten guten Apetit

  • Antwort von kaesefuss 10.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Oma hat wahrscheinlich grüne Heringe beim Fischhändler gekauft. Finde einen in deiner Nähe. Die Heringe werden in einem Tontopf in Essig- Salz- Lacke eingelegt und ruhen mindestens 2 Wochen bis sie durchgezogen sind.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!