Sagt man "Wie bitte ist dein Problem"?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was man nicht sagen sollte ist "WAS?!" und nichts weiter, am besten noch "WA...?!" oder "Hä?!"

Wenn man das Fragewort "was" in einen ganzen Satz einbettet, ist nichts dagegen zu sagen, selbst wenn das Relativum "das" an manchen Stellen besser gepasst hätte.

"Was, bitte, ist denn Ihr Problem?"
"Was weiß denn ich?"
"Das Ding, was pfeift, ist da oben!" besser: "Das Dinge, das pfeift, ..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wie ist" klingt umgangssprachlich.

Es sind mehrere Varianten möglich:

"Was ist dein Problem?"

"Wie lautet dein Problem?"

"Wo liegt dein Problem?"

etc.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso das denn ?  Problem ist sächlich = was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir alle wissen, dass man nicht "was" sagen soll.

NEIN! Das weiß ich absolut nicht.
Wer ist denn Dein "wir"?
Darf der Kofmich nicht mehr fragen:
"Was darf's sein?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von B4everFree
04.06.2016, 20:58

DOCH!  

Mir wurde von meiner Mutter und meinen Lehrern beigebracht, dass alle Leute die "was" sagen untermenschen sind. Benutzen des Wortes "was" zeugt von unzureichender Bildung. Jeder Satz sollte möglichst ohne "was" als einzelnes Wort gebildet werden:


"Was darf's sein?" => "Benötigen Sie etwas?"

"Was ist dein Problem?" => "Nenne mir dein Problem?"

Sogar Wikipedia sagt, dass das Wort "was" Zitat: "in der germanischen Tradition für Dummheit, Ahnungslosigkeit und Sinnlosigkeit steht" (Quelle: http://www.stupidedia.org/stupi/Was)

0

Sag statt dem "wie" was. Also "was bitte ist dein Problem" :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bitte ist dein Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könntest du mir dein Problem nennen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung