Frage von quakpiep23, 69

sagen das ich wieder trinke? grippostad und alkohol?

hii ich wurde letzten freitag von der krisenstation entlassen weil ich suizidgedanken/selbstverletzung gemacht habe und ein alkoholproblem habe... ich hab den Ärzten dort erzählt das ich nix mehr davon habe also keine suizidgedanken mehr und kein verlangen nach selbstverletzung und alkohol. ich hab sie aber angelogen um dort wieder rauszukommen. gestern hab ich wieder angefangen zu saufen und heute hab ich auch wieder gesoffen. weil ich wieder übelst verzweifelt bin hab ich zudem noch 4 grippostad c genommen und alkohol drauf geschüttet... morgen ist nochmal ein Gespräch in der klinik mit meinem eltern. jetzt ist meine erste frage: soll ich den Ärzten morgen davon erzählen das ich wieder angefangen hab zu trinken? 2.frage: ist das schlimm wenn man grippostad c mit Alkohol mischt?

danke schonmal

Antwort
von ToufU2, 27

Medis und Alkohol sind nie gut, aber ein paar grippostad haun dich nicht gleich aus den Socken...
Viel mehr solltest du allerdings am Alkoholproblem / Depression / Suizidgedanken arbeiten, da wird wohl alles zusammenkommen...
Ich nehme an, dass du noch nie einen Entwöhnungs-aufenthalt in einer Spezialklinik hattest, sonst würde sich die Frage gar nicht stellen ob du etwas sagen sollst.

UNBEDINGT so schnelle es geht mit den behandelnden Ärtzten oder in der Not zumindest einmal mit einer Vertrauensperson darüber sprechen!
Weiß leider nicht woher du bist, aber so schnell wie geht auch im Internet nach diversen Alkoholberatunsstellen suchen und Kontakt aufnehmen, wenn dir eine nicht zusagt, einfach zur nächsten gehen!
Diese Leute dort haben WIRKLICH Erfahrung dort mit Alkoholkrankheit und auch den möglichen psychischen Co-erkrankungen...

Dort wird dir auch insofern geholfen als das du trotzdem zuerst einmal für dich entscheiden kannst welchen Weg du gehen willst und welche Schritte du machen willst aber sie bieten dir wirklich tolle Unterstützung und zwar von Mensch zu Mensch!
Das einzige was nur DU tun musst, ist zu erkennen, dass du mit deinen Problemen nicht mehr alleine klarkommst... Dann wirst du sehen, dass du das auch absolut nicht nötig ist!

So, lange rede kurzer Sinn; natürlich sollst du darüber sprechen, darüber zu schweigen wird es nicht besser machen!

So hoffe dir etwas geholfen zu haben und etwas Mut gemacht zu haben,

liebe grüße von jemandem der deine Situation sehr gut versteht
ToufU2

Antwort
von Wonnepoppen, 26

Ob das schlimm ist?

du mußt doch gemerkt haben, was es bewirkt hat?

willst du überhaupt etwas ändern, dann mußt du ihnen reinen Wein einschenken(im wörtlichen Sinn)!

SV u. Alkohol in Mengen lösen keine Probleme, der Alkohol verstärkt sie nur noch!

Antwort
von andie61, 28

Das musst Du doch wissen ob Du es erzählst oder nicht,möchtest Du das man Dir hilft dann geht das nur wenn Du ehrlich bist,willst Du es nicht dann brauchst Du da gar nicht mehr hingehen.Alkohol und Medikamente zu kombinieren ist nie gut,aber es wird Dich nicht umbringen höchstens Magenschmerzen verursachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten