"Sag' doch mal Hallo!" oder "Sag doch mal Hallo" (Apostroph)?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 9 Abstimmungen

Sag doch mal Hallo! 100%
Sag' doch mal Hallo! 0%

11 Antworten

Sag doch mal Hallo!

In diesem Fall gehen beide Möglichkeiten. Der Imperativ von "sagen" in der zweiten Person singular kann "sag" oder "sage" sein. (Quelle: https://de.wiktionary.org/wiki/Flexion:sagen)

Wenn in der deutschen Sprache umgangssprachlich Buchstaben weggelassen werden, werden sie durch einen Apostroph ersetzt (Quelle: http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/apostroph). Da du dir hier aber aussuchen kannst, ob du "sag" oder "sage" nutzen willst, sind beide Varianten richtig. "Sag' doch mal hallo" wenn du "Sage doch mal hallo" sagen willst, aber das "e" weglässt. Oder eben "Sag doch mal Hallo", wenn du das korrekte Wort "sag" verwendest.

Persönlich würde ich die Version ohne Apostroph nehmen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich generell wenig mit Apostroph schreibe, auch wenn er an manchen Textstellen Pflicht wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponensvogel
28.06.2016, 18:37

Der Imperativ hat ursprünglich eine Nullendung. Man darf nicht einfach Apostrophe setzen, weil man etwas so oder so spricht. 

Wenn wir so verführen, wären wir bald bei den Sach'n und außerdem Idiot'n.

0
Kommentar von RudolfFischer
29.06.2016, 09:12

Der normale Imperativ ist "sag", das ist _nicht_ umgangssprachlich. Das folgt auch nicht aus der Tatsache, dass "sage" eine Form der gehobenen Sprache ist, weil es 3 Ebenen gibt:

- Umgangssprache: im Schriftlichen nur in begründeten Ausnahmefällen zugelassen

- Standardsprache

- gehobene Standardsprache

Bei den angegebenen Quellen steht auch nichts anderes. "Sag" ist keine umgangssprachliche Variante von "sage", in der man den Apostroph weggelassen hat. Die angeführte Regel 14 zum Gebrauch des Apostrophs spricht von Fällen mit sonst unverständlichen, umgangssprachlichen Schreibweisen, also z.B. "Was is'n das?" mit notwendigem Apostroph.

Quelle u.a.; Duden Grammatik, Ausgabe 1998

Kapitel 303, Imperativ Singular

Da gibt es x Imperative, sämtlich ohne Apostroph!

0
Sag doch mal Hallo!

Ohne Apostroph.

Das Verb "sagen" steht hier im Imperativ-Modus. Wie dieser genau gebildet wird, kannst du hier nachlesen: http://deutsch.info/de/grammar/imperativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Apostroph wäre eigentlich korrekt, weil es es das e ersetzt. Du kannst es aber auch weglassen, das lässt die deutsche Rechtschreibung zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternstefan
28.06.2016, 17:34

Man darf es nicht nur weglassen, man soll es weglassen.

2
Kommentar von HalloRossi
28.06.2016, 17:35

Ja stimmt, du hast Recht. Hatte mir da vorher keine Gedanken gemacht. Jetzt weiß ich auch!

0
Sag doch mal Hallo!

Natürlich ohne Apostroph, da man den Sinn des Satzes auch ohne deutlich versteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeerenFischer
28.06.2016, 16:27

Danke, es geht mir aber um die offizielle deutsche Grammatik/Rechtschreibung und nicht um das ausreichende Verständnis.

0
Sag doch mal Hallo!

Ohne Apostroph. der Imperativ von "sagen" heißt "sag" oder "sage". Da auch "sag" benutzt werden kann, entfällt das Apostroph, weil ja nichts weggelassen wurde, denn das "e" ist fakultativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sag doch mal Hallo!

Die Imperativform "Sag!" ist heute viel gebräuchlicher als die Form "Sage!".

Da also nichts fehlt, braucht man auch keinen Apostroph, der auf die Auslassung eines Buchstabens hinweist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird ohne Apostroph geschieben, obwohl diese Form umgangssprachlich ist und die vornehmere Form "sage doch mal ... " lautet.

Du kannst es unter duden.de nachlesen, hier: http://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/bildung-des-imperativs

Nebenbei: Wenn du seriöse Antworten haben willst, mit Belegen, wieso startest du dann eine Meinungsumfrage? Ich dachte, um persönliche Meinungen dazu geht es dir gerade nicht? Wenn 90 Prozent das Falsche angeben, ist dir mit deiner Umfrage und Statistik auch nicht geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sag doch mal Hallo!

Ein Apostroph zeigt an, dass etwas weggelassen wurde:

Markus' Augen (Markuss Augen), K'lautern (Kaiserslautern), heil'ge Ordnung (heilige Ordnung), …

Der Imperativ hat aber (und das ist ererbt aus dem Germanischen und Althochdeutschen) eine Nullendung. Die e-Endung bei einigen (nicht allen!) Verben ist eine jüngere Erfindung des Deutschen. Man kann zwar sagen Strebe nach Höherem aber nicht Spriche etwas lauter oder Komme jetzt endlich nachhause. 

Deshalb darf beim Imperativ kein Apostroph gesetzt werden!

In deiner Version ist die Variante Sage doch mal hallo[sic!] irrsinnig, weil das niemand so sagt. Und Sprache gründet auf Sprachgebrauch.

Richtig muss es also heißen:

Sag doch mal hallo!

______________

PS: Hallo gehört klein geschrieben, weil es ein Adverb ist.

Wie sage ich? Hallo.

Außerdem auch: Ich sage ja. Ich sage nein. Ich sage auf wiedersehen usw.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem Duden:

"Der Apostroph zeigt an, dass in einem Wort ein oder mehrere Buchstaben ausgelassen worden sind"

Das Verb heißt "sagen", die Befehlsform wäre "sage".

Insofern lässt man das e weg wenn man sagt:

"Sag' doch mal Hallo"

Falls es ohne Apostroph richtig ist wäre es in meinen Augen eine Ausnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sag doch mal Hallo!

Nach der deutschen Rechtschreibung würde ich diesen Satz definitiv ohne Apostroph schreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?