Frage von Sicroinc, 35

Sachbuch schreiben,Bilder?

Hallo, Also ich will ein Sachbuch schreiben und habe sogar damit angefangen.Also meine Frage lautet,müssen den alle Bilder von mir gemacht sein,da es in mein Buch über ausgestorbene Tierarten geht und kennt ihr noch andere sachen die zu einem Sachbuch gehören?

Antwort
von Wandkosmetiker, 35

Wenn du Bilder benutzt die nicht von dir sind, gilt es auf jeden Fall die Urheberrechte zu beachten. Das kann recht kompliziert werden. Manche Bilder sind privat frei nutzbar, müssen aber mit Quellenangabe versehen sein.Gewerbliche Nutzung (wobei es sich beim schreiben eines Buches handelt) ist da meist bedeutend komplizierter. Also einfach irgendwas downloaden ist nicht. Damit kannst du dich übel in die Nesseln setzten und unter Umständen zig Tausende € loswerden bevor nur eins deiner Bücher je über den Tisch geht. Urheberrechtsklagen sind meist nicht ohne. Du müsstest bei jedem Bild recherchieren wer die Rechte besitzt, und dort eine Nutzungslizenz beantragen.Leichter geht es über sogenannte Stockbrocker. Das sind Internetseiten auf denen Fotografen ihre Bilder für die Nutzung anderer anbieten, und dafür Geld erhalten. Du kaufst praktisch die Lizenz um das Bild zu verwenden.NICHT die Rechte am Bild selbst. Für Gewerbliche Nutzung kann das allerdings sehr schnell recht kostspielig werden. Diese Seiten haben auch immer ein gewisses Kontingent an frei nutzbaren Bildern, aber ist natürlich fraglich ob da das bei ist was du brauchst.
Hier mal nur ein Beispiel für solche Seiten. Ist zusammen mit fotolia einer der größten. Gibt aber noch zig andere, bestimmt auch spezifische. Müsstest du dann mal recherchieren.

http://www.shutterstock.com/de/olp?kw=stockfotos&tpl=GODE-77106568348&gc...

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 18

Von fast jedem Tier, ob ausgestorben oder nicht, gibt es sogenannte "gemeinfreie Bilder", die teils mit, teils ohne Angabe des Urhebers frei genutzt werden können.

Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/Dodo. Klickt man auf die Bilder des ausgestorbenen Vogels, erfährt man, ob das Bild völlig frei ist oder unter welchen Bedingungen man es frei nutzen darf.

Im vorliegenden Beispiel heißt es zum ersten Bild: "Dieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist." Daher - also in D. 70 Jahre nach dem Todesjahr des Urhebers - ist das Bild völlig frei, also auch ohne Nennung des Urhebers zu verwenden.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von schnelldenken, 28

Also wenn du die Bilder/Fotos nicht selbst gemacht/gemalt hast, musst du dir zumindest die Erlaubnis des Schöpfers einholen. und diese in den Quellen aufführen. Schließlich wollen die vielleicht damit auch selbst Geld verdienen oder tun es bereits und sind stolz auf ihre einzigartigen Bilder.
Wenn das nicht funktioniert, kannst du ja auch Bilder bei irgendwem in Auftrag geben. Klappt das alles nicht, kannst du immer noch Bilder von den nächsten heute noch lebenden Verwandten verwenden.
Viel Erfolg

Expertenantwort
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht, 9

Es gibt außer der Wikipedia noch ein paar andere Seiten, wo du kostenlose Bilder für so ein Projekt bekommen kannst.

Ich habe mal für einen Blogartikel eine Linkliste zu dem Thema erstellt: http://www.utopianreflections.net/linkliste-zu-freien-bildern-fuer-das-braincamp...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community