Frage von LetsPixelYT, 76

Sachbeschädigung in der Schule (3000 Euro) Was tun?

Hallo, Ich gehe in die 7. Klasse eines Gymnasiums. Eine Mitschülerin aus meiner Klasse hat heute blöderweise einen Kaugummi auf den Stuhl des Lehrers entsorgt. Der Lehrer hat sich daraufgesetzt, woraufhin seine Hose... nun ja "verklebt" war. Nach der Stunde ist er dann ins Lehrerzimmer gegangen und hat sich auf angeblich ACHT verschiedene Stühle gesetzt, die nicht mehr zu reinigen sind. Der Schulleiter hat sich dann auch auf einen dieser Stühle gesetzt, woraufhin natürlich aus seine Hose kaputt ging. Außerdem sollen 3 Tische kaputt gegangen sein (Löcher), die schon Jahre kaputt sind. Es ist also ein Sachschaden von ** 3.000 Euro** entstanden. Den soll natürlich die Klasse bezahlen. Da wir eine sehr kleine Klasse sind, müsste jeder von uns über 200 Euro zahlen. Ich habe mich mal im Internet umgeguckt und gesehen, dass sogenannte Kollektivstrafen verboten sind. (Wenn einer mist baut, müssen alle die Strafe tragen.) Der Schule geht es finanziell ganz gut, ich bezweifle also, dass sie das Geld für Renovierungsarbeiten "Abzocken". Was sollen wir tun? LG Christoph L.

Antwort
von OlliBjoern, 13

Zunächst mal: hier gibt es mehrere Aspekte zu beachten. Kinder unter 14 Jahren sind nicht strafmündig, Jugendliche ab 14 Jahren schon (auch individuell, wenn sie die entsprechende Einsicht in die Tat haben). Die 7.Klasse ist nun so an der altersmäßigen Grenze (ich kann nun nicht sagen, wer davon nun 14 ist oder nicht, das kann ja auch gemischt sein).

Es können natürlich unter Umständen zivilrechtliche Ansprüche an die Eltern gestellt werden, aber das muss natürlich im Rahmen des Schadens passieren (kaputte Tische gehören hier natürlich nicht dazu; zudem kann man Stühle reinigen lassen).

Ich denke: wenn die Kosten für die Reinigung (Hose, Stühle) bezahlt werden (nun ist noch die Frage: von wem konkret?) sollte das genügen. Kollektivstrafen sind in der Tat verboten. Wenn also Eltern, deren Kind nichts damit zu tun hat, sich weigern, etwas zu zahlen, ist das völlig nachvollziehbar. Das würde ich genauso machen.

Expertenantwort
von loveflowersyeah, Community-Experte für Schule, 30

Hi,

ich würde als erstes mit meinen Eltern darüber reden. Mit der Wahrheit wirst du am Weitesten kommen, da du aber nichts gemacht hast, brauchst du auch keine Angst vor irgendwelchen Strafen zu haben.

Was ich allerdings nicht verstehe... Normalerweise kann man Stühle säubern und Tische gehen nicht von einem Kaugummi kaputt. Das ist doch Unsinn.

Deine Eltern können sich an die Schulleitung bzw. an eure Versicherung wenden und das regeln, du kannst da nicht viel machen. 

Lg Lfy

Antwort
von BWCEG, 29

Wende dich doch mal an den Träger der Schule und hake da nach.

Wenn die das so durchziehen wollen, dann fehlen mir die Worte. Was gemacht wurde, ist nicht in Ordnung - aber wegen eines Kaugummis 3000 EUR Sachschaden? Deswegen ein Loch im Tisch und man bekommt den nicht von den Stühlen ab? Wenn es glatte Stühle sind, dann schon.

Antwort
von lehrerin123, 14

Eure Eltern einschalten und die das regeln lassen. Dass ihr dafür haften müsst, kann ich mir kaum vorstellen.

Eine Kollektivstrafe wäre es aber nicht, denn es ginge hier ja nicht ums Strafen, sondern ums Wiedergutmachen, um Schadensersatz. 

Kommentar von OlliBjoern ,

Wenn alle Eltern zusammenlegen müssten, wäre dies eine Kollektivstrafe (mal ganz abgesehen davon, dass mir der Betrag viel zu hoch erscheint). Das ist nicht rechtens hierzulande.

Warum sollten Eltern zahlen, deren Kind nichts getan hat, nur weil das Kind zufällig in dieselbe Klasse geht?

Wenn ich ein Kind hätte in derselben Situation, würde die Schule keinen müden Euro von mir sehen.

Antwort
von egitsl, 40

Wende dich doch an die versicherung . Die können die vielleicht weiterhelfen

Antwort
von IIBeobachterII, 30

Ich schmeiß mich weg vor lachen. Auf acht verschiedene StühleXD und dann noch der Schulleiter :D

Antwort
von SuMe3016, 31

Ist das offiziell, oder hat der Lehrer euch Schauermärchen erzählt, damit ihr so einen Sch... In Zukunft bleiben lasst? Wurden eure Eltern informiert?

Antwort
von Undsonstso, 18

Wartet einfach den Elternbrief ab, der an jeden Schüler der Klasse verschickt werden müsste.

Antwort
von LetsPixelYT, 12

Danke für die ganzen Antworten. Meine eltern meinen auch, dass wir erstmal auf einen Brief warten sollen.

Danke

Christoph L.

Antwort
von beangato, 16

Ich denke eher, Du hast eine blühende Phantasie.

Und wenn sich der Übeltäter nicht meldet, sind halt alle dran. Hoffentlich haben Eure Eltern eine Haftpflichtversicherung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten