Frage von Mistrellax3, 17

Sachaufgaben in SQL Datensätze umwandeln? Join?

Hallo liebe Community, Ich schreibe demnächst "Wirtschaftsinformatik" und habe erhebliche Probleme mit der Abfrage von Daten aus mehreren Tabellen. Wir behandeln Cross Join, Inner Join, Natural Join und Outer Join (Left, Right, Full). Anhand von den Tabellen, verstehe ich was die Joins bewirken jedoch habe ich Probleme, aus Sachaufgaben zu erkennen welchen Join ich verwenden muss. Und wie wirken sich die Beziehung im ER-Modell auf die Joins aus?

Ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich verzweifle.

Antwort
von wotan38, 2

Du musst Dir vorstellen, Du wärst die Datenbank und müsstest die Aufgabe lösen. dazu musst Dir überlegen, welche Daten brauche ich dazu und wie ordne ich die Daten an, damit ich alles finde was ich suche. Die Daten haben unteschiedliche Eigenschaften. Einige der Daten hat man als Einstieg zur Verfügung, andere muss man sich beschaffen. Kunde A bestellt z.B. etwas, hat aber seine Kunden-Nr parat. Über seinen Namen kann ich die KundenNr finden. Mit der KundenNr habe ich Zugang zu allen Daten dieses Kunden. Nun hat der Kunde was bestellt, hat aber keine ArtikelNr angegeben. Über die Bezeichnung des Artikels komme ich zur ArtikelNr und weitere Daten des Artikels. Nun lege ich eine Rechnung an. Die RechnungsNr lege ich selbst fest, nehme z.B. die nächst höhere nach der zuletzt vergebenen. Das Rechnungsdatum hole ich mir vom System. Über die ArtikelNr hole ich mir alle Daten zum Artikel. Damit ich weiß, wer die Rechnung bekommt, füge ich die KundenNr hinzu. Nun lege ich einen Rechnungssatz an, damit ich erstens eine Rechnung drucken kann und zweitens, um den Geschäftsgang im weiteren verfolgen zu können. Zum Drucken der Rechnung benötige ich noch die Anschrift des Kunden. Die habe ich natürlich nicht gespeichert, weil das Druckprogramm sich diese Daten mittels der KundenNr selbst holen kann. Damit das alles funktioniert, müssen die Daten aus der Datenbank (bzw. auch in die Datenbank rein) per Kommunikation mit SQL-Anweisungen übermittelt werden. Voraussetzung dazu ist auch noch, dass bereits bei der Konzeption der Datenbank die später durchzuführenden Aufgaben berücksichtigt werden. Der Informatikunterricht zielt in erster Linie darauf ab, dem Dozenten diese Aufgabe zu erleichtern. Es ist dann nicht jedermanns Sache, das auch immer richtig zu verstehen, was und wie es gelehrt wird. Was Dir fehlt, ist ein Datenverständnis. Versuche mal über das Telefonbuch den Namen eines Teilnehmers über seine Nr. herauszufinden. Wenn Du herausgefunden hast, warum das nicht geht, obwohl der Teilnehmer darin verzeichnet ist, hast z.B. eine grundlegende Kenntnis der Datenbanktechnik erworben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community