Frage von KathrinMeister, 194

russland türkei wird es krieg gebebn?

Antwort
von Miramar1234, 110

Seitens Rußland nur dann,wenn die rote Linie überschritten wird,und diese ist ein Eingreifen seitens Nato oder eines anderen Staates,welche die Beseitigung der legitimen Armee und Staatschef Assad zur Folge hat.Da die westlichen Staaten das vermutlich nicht einsehen wollen....bestehen Parallelen zum 1.Weltkrieg.Verkanntes Eintreten für Frankreich.Nach meinen letzten Recherchen ist die syrische Armee hoffnungslos von im Süden IS,im Norden von den Kurden,und von Aufständischen Syrern,die sich auch verfeindet gegenüber stehen bedroht.Das ist insofern gefährlich,da die zivilen Opfer tatsächlich von allen Eingreifern verursacht werden,es aber absichtlich allein den Russen in die Schuhe geschoben wird.

Antwort
von Steffile, 105

Nein, die lassen nur die Muskeln spielen.

Antwort
von suziesext05, 81

Erdogan spielt wirklich ein kreuzgefährliches Spiel, gegen Russland und das russische Engagement in Syrien. Erdogan ist scheints grössenwahnsinnig und denkt, die NATO bzw USA für seine Machtpolitik instrumentalisieren können.

Der Krieg in Syrien ist längst kein 'Bürger'krieg mehr, die Front verläuft zwischen Schiiten (Hisbolla, Assad, Iran) und Russland  einerseits gegen die 'gemässigten' Milizen, hochgerüstet durch Saudis und Qatar, USA, Türkei, und als dritter Mitspieler die IS.

Kommentar von Nooh48er ,

Die USA und Russland haben ähnliche Ziele in Russland und das ist nicht das bekämpfen des IS sondern anderer islamischen Gruppen. Erdoğan ist dabei lediglich eine Marionette der USA.

Kommentar von Nunuhueper ,

Hähhh?

Antwort
von FragaAntworta, 92

Das kommt darauf an, ob man dem Despoten und Kriegstreiber in der Türkei weiterhin in den Allerwertesten kriechen will, oder endlich einmal die Grenzen aufzeigt.

Antwort
von Katharsis036, 98

Nein es wird nur weiterhin kleine Stacheleien geben

Antwort
von bakiplanet, 96

Ich denke das ist unmöglich weil die türkei nato mitglied ist

Kommentar von Miramar1234 ,

Dadurch ist es wahrscheinlicher denn je! Die USA hat ein Interesse,einen Grund suchend,einzugreifen.Ein Gegenangriff auf die Türkei würde als Aufhänger herhalten ,den Bündnisfall auszurufen.Genau damit spielt Erdogan.

Antwort
von Nunuhueper, 45

Nein, denn die Patriotraketen sind wieder von der deutschen NATO-Truppe in der Türkei 2015 abgebaut worden. 

Die Türkei wird sich schon einen Grund für den "Verteidigungsfall" ausdenken.

Und Obama und Putin sprechen miteinander, noch.

Antwort
von tcmert, 91

Ich hoffe nicht, falls doch, gibt es ja noch die Nato

Antwort
von wolfiegirl, 71

Ja, es kann gut möglich sein.

Warum?

Russland unterstützt die PYD („Partei der Demokratischen Union“ in Syrien)

Die Türkei sieht die PYD, als eine Terrororganisation an, was aber eigentlich gar nicht stimmt. Auch haben die USA und Russland öfters erwähnt, dass sie die PYD nicht als eine Terrororganisation ansehen.

Da es vor ein paar Tagen seitens der türkischen Regierung Anschläge auf die PYD gab, besteht die Gefahr, dass sich Russland und die PYD zusammenschließen und zurückschlagen.


Kommentar von wolfiegirl ,

An die anonyme Person: Wenn man mir schon ein "thumbs down" gibt, sollte man auch in der Lage sein, dies mit einem Kommentar zu begründen. Lächerlich

Kommentar von suziesext05 ,

ja, das ärgert einen wirklich. Dafür kriegst du von mir n Pfeil rauf :)

Antwort
von exxonvaldez, 76

Nein.

Die Türkei ist NATO Mitglied. -Es ist also für alle besser keinen Krieg anzufangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten