Frage von Fox666, 338

Was bedeutet das für uns wenn Russland bald pleite ist?

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-01/russland-oelpreis-konjunktur-haushalt

Im Artikel von Zeit wird beschrieben wie Putin Russland in die Pleite schickt. Hoffentlich wird ein Staatsbankrott vermieden.

Wenn es so weiter geht mit Putins-Politik steht ein Staatsbankrott vor der Tür. Das Problem ist, dass Russland auch keine guten Nachbarn hat, der ihm Geld ausleihen kann.

Was passiert wenn Russlan Pleite geht? Wir exportieren seit langem eh sehr wenig nach Russland, sollte keine große auswirkung haben oder? Dann wird Russland von Westen mehr importieren wird da die einheimische Investoren pleite sind.

Antwort
von larry2010, 187

wenn russland jetzt an der reihe ist, dann wird es in china und bei uns auch bergab gehen.

man darf nicht vergessen, wenn die anderen länder wenig geld mit öl verdient haben, sie dann auch wenig geld bei uns ausgeben können.

das hängt nach wie vor alles zusammen.

Kommentar von Fox666 ,

Falsch. Es ist für uns gut wenn Öl billig ist, im endeffekt sind wir verbraucher. Es hängt natürlich zusammen, aber direkte Vorteile sind mir lieber als indirekte.

Kommentar von larry2010 ,

sicher das öl ist für uns billig, aber russland und der iran u.s.w. verdienen weniger geld.

heisst die können auch weniger bei uns kaufen und wir wollen verkaufen und produzieren.

was nützt es, wenn wir denen günstig steine oder maschinenteile liefern können, wenn sie kein geld haben, um uns zu bezahlen.

schon bei meinen uropa im geschäft hiess es, "die kleinen leute, die die wurstzipfel kaufen, bringen das geld".

die kamen regelmässig, während die kunden mit dem geld, mal hier kauften und mal da. zudem sagen so leute gleich, das es bei metzger b 5 pfennig billiger ist.

genauso wie sie selbst bei den anderen metzgern kauften, nicht nur weil  es familie war, sondern es waren geschäftsbeziehungen, die immer wieder bestätigt wurden.

Kommentar von Fox666 ,

Das kann uns natürlich beeinträchtigen aber nicht so viel. Iran und russland sind auch nicht die größten exportländer für uns. Sie können wieder weiter normal einkaufen nur um teuer oder mit schulden von iwf. Billiges öl wird auch andere perspektiven und alternativen eröffnen. Wir wollen doch den iran nicht reich machen oder? Dann sollen die noch IS fördern sicher nicht! 

Antwort
von FailOverflow, 188

Es wurde vor einem Jahr ein Gesetz aufgestellt, dass fast gar nichts mehr aus Europa importiert werden darf.

Weshalb ich glaube, dass das keine Auswirkungen auf uns haben wird. Außer wenn Merkel den wie Griechenland wieder Milliarden an Geld schickt. Sowas könnte und dann selbst schaden. Denn durch die aktuelle Flüchtlingsproblematik haben wir auch nicht so viel Geld zur Verfügung.

Ich hoffe mal, dass das uns nicht schaden tut. Bin mir aber nicht sicher

Antwort
von Boskop, 53

Nicht für uns sondern für dich. Du müsstest dir ein neues Hobby suchen.

Antwort
von FreundGottes, 186

Bei dem Artikel war wohl der Wunsch der Vater des Gedanken. Die russischen Aktien steigen und steigen. Die wichtigste Ursache dafür scheint die Klimaerwärmung zu sein. Dadurch erweitert sich die landwirtschaftliche Nutzfläche Russlands immer weiter nach Norden. Außerdem wächst der Handel zwischen Russland und China stetig. Das hilft beiden Staaten. Und durch den schwachen Rubel kann Russland zu günstigen Preisen exportieren. Da können selbst die Chinesen nicht mithalten.

Der Wirtschaftsboykott gegenüber Russland hat bis jetzt vor allem der EU geschadet.   

Kommentar von Fox666 ,

Ach ja und deswegen verliert der rubel an seinem wert? 

Kommentar von VladimirMakarow ,

Lies dir seine Antwort mal ganz genau durch und verstehe comrade 

Antwort
von voayager, 131

Russland geht nicht pleite, das ist reines Wunschdenken der "Wertestaaten" (=Wertpapierstaaten) und deren mainstrem Medien, die so was herbeireden. Es ist bedauerlich, dass du der bürgerlichen Presse und sonstigen staatstragenden Medien auf den Leim gehst.

Kommentar von Fox666 ,

Rubel verliert an Wert, hohe Inflation, großes loch im Staatsbudget, hohe militärausgaben auf Kosten von Bildung und Gesundheit, lahmende wirtschaft, kapitalflucht...sind das nicht genug für ein signal???

Kommentar von voayager ,

Quatsch! 1. Alle kapitalistischen Staaten haben Währungsverluste und sind deshalb noch lang nicht pleite. 2. das Loch ist nicht sonderlich groß im Staatsetat, anders als z.B. in den USA und Deutschl., 3. die Militärausgaben sind nicht hoch, es sind lediglich 84 Mrd. € das ist gemessen an den Militärausgaben der USA peanuts. Die Wirtschaft lahmt so sehr wieder auch nicht, Wirtschschaftswachstum beträgt ca. 3%. Man darf nicht vergessen, dass Russland sich nach anderen Handelspartnern verstärkt umsieht, wozu China gehört. Sollte die Kapitalflucht verstärkt anhalten, werden Kapitalverkehrskontrollen eingeführt, so einfach ist das.

Es sei zudem erwähnt, dass Russland über sehr große Goldreserven verfügt.

Kommentar von DanielNord ,

 Allein Gazprom verfügt über unendliche Reserven.

Antwort
von Modem1, 139

Wieviel Nothaushalte haben die USA in den letzten Jahren verabschieden müssen? Aber Pleite sind die lange nicht.Wunschdenken der Putin Gegner ist Unterwerfung Russlands unter das US Diktat.Die Russen haben ganz andere Situationen Gemeistert zum Ärger ihrer  Gegner.


Antwort
von CamelWolf, 51

Ich denke, da werden wohl in erster Linie deutsche Premiummarken darunter leiden.

Das grundsätzliche Problem Russlands ist doch, dass die Wirtschaft nicht in der Lage ist, marktfähige Güter herzustellen. Statt dessen verdient Russland sein Geld in erster Linie mit Rohstoffen, die eben aus dem Boden gebuddelt werden und deren Ertragshöhe von Faktoren abhängig ist, die Russland nicht beeinflussen kann.

Antwort
von masonic, 62

Dann wird's kalt hier in Deutschland

Antwort
von Hegemon, 160

Wenn die USA und Saudi-Arabien durch massives Überangebot den Öl-Preis unter Druck setzten, kann man das kaum Rußland - und Putin sowieso nicht - anlasten. Daß hier ein Wirtschaftskrieg geführt wird, liegt sich nicht an "Putins Politik".

Daß Rußland Pleite geht, sollten wir nicht hoffen. Instabile Länder haben wir schon mehr als genug.

Kommentar von Fox666 ,

Dann soll Putin wie ein normaler Politiker handeln und nicht geil aufs Geld sein. Wäre Putin ein demokratischer Politiker wäre er heute in einer besseren situation. 

Kommentar von VladimirMakarow ,

Im Gegensatz zu irgendwelchen Washington und tel Aviv Marionetten übersteigt Putin Intellekt den der meisten Politiker deutlich 

Und deinen Um mehr als 159%

Kommentar von Hegemon ,

Mir ist völlig klar, warum unser Bildungswesen kaputtgespart wird. Das ist kein Zufall sondern Absicht. Anderenfalls würde die transatlantische Propaganda bei deutlich weniger Bürgern Wirkung zeigen.

Antwort
von Geraldianer, 158

Russland wird nicht pleite gehen. Eher wird die Bevölkerung dort durch Inflation und zunehmende Armut leiden.

Für unseren Export ist Russland nicht sehr wichtig. Der russische Markt war auch vor der Krise unbedeutend. China ist da für uns viel wichtiger.

Kommentar von Fox666 ,

Hast recht geraldiener! Das Volk leidet im endeeffekt unter armut. Putin und seine Anhänger werden weiter mit teuren Autos fahren und das sagen dort haben. 

Kommentar von DanielNord ,
Für unseren Export ist Russland nicht sehr wichtig

Sogar extrem wichtig. Wo lebst du auf dem Mond? Joachim Rukwied , Präsident Deutscher Bauernverband sagt in den Nachrichten zum Auftakt der grünen Woche in Berlin , daß bereits etliche Betriebe in Deutschland pleite gegangen sind.

Und auch in anderen Bereichen der deutschen  Wirtschaft sieht es nicht gut aus.

.


Kommentar von Geraldianer ,

Die Exporte nach Russland sind von der Größenordnung einfach nicht so bedeutend. Wir exportieren eben schon lange deutlich größere Mengen in Länder wie Österreich oder Belgien wie nach Russland.

Warum Milch und Obst nach Russland exportiert werden muss ist mir auch nicht klar. Die Russen sollten es doch einfach mal selbst auf die Reihe bringen, wenigstens einfache landwirtschaftliche Produkte zu erzeugen. Und aus ökologischen Gründen finde ich es unsinnig, Lebensmittel so weit zu transportieren.

Kommentar von DanielNord ,
Die Exporte nach Russland sind von der Größenordnung einfach nicht so bedeutend.

Wenn sie nicht so bedeutend wären, warum sind sie dann pleite gegangen?

Kommentar von CamelWolf ,

Wenn's nach Joachim Rukwied geht, dann stehen die Deutschen Bauern jeden Freitag Vormittag vor der Pleite

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community