Frage von CatBallett, 120

Russisches Ballet besser?

Hallo , ich habe eine Frage zum russischem und englischen ballett. Momentan besuche ich eine Schule die nach dem englischen Ballett unterrichtet . Ich möchte schnellstmöglich auf die Spitze und habe mich deswegen gefragt ob es vielleicht besser wäre auf eine Tanzschule zu wechseln die nach dem russischem prinzip unterrichtet. Ein bisschen mehr strenge im Ballett Unterricht wäre mir auch lieber ;) Was denkt ihr wäre es besser auf eine russische ballettschule zu wechseln?

Danke im Voraus

PS: Ich besuche momentan Grad 2 welchen Kurs würde ich auf einer russischen ballettschule besuchen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TamraElara, 120

Liebe Cat,

du bist gerade 10 oder eventuell auch inzwischen 11 und tanzt erst seit Juli diesen Jahres Ballett. Selbst wenn du täglich tranierst (Übungen zu Hause allein vor dem Spiegel zählen nicht!), darfst du frühestens ab 12 auf die Spitze, da deine Füße vorher noch nicht voll entwickelt sind.  Allgemein gilt, wie TanzistLeben schon gesagt hast, mindestens 2-3 mal in der Woche regelmäßiges Training über je 90 Minuten, mindestens 3 Jahre lang. (in einer Schule, einem Kurs oder einem Verein mit ausgebildeter Lehrkraft!) Dabei ist es völlig egal ob russischer oder englischer Stil.

Ich schreibe dir das, weil ich auch hoffe, dass du inzwischen aufgehört hast zu Hause auf Spitze zu gehen. Wenn du tanzen willst, insbesondere wenn du aus dem Tanz mehr als nur ein Hobby machen willst, musst du auf deine Gesundheit achten. Es ist ja nicht nur die Gefahr einer Akutverletzung durch Umknicken, Abrutschen usw. Viel schlimmer sind die schleichenden Prozesse im Fuß, die du selbst gar nicht gleich bemerkst. Und sind die Gelenkstrukturen erst einmal zerstört, ist nichts mehr zu retten. Sämtliche Berufsaussichten sind dann weg. Wenn du Glück hast, kannst du Ballett noch als Hobby ausführen, aber Spitzentanz ist dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr machbar. Also tu dir selbst einen Gefallen und habe Geduld.

Ich kann deinen Enthusiasmus ja verstehen aber Ballett ist so viel mehr als nur Spitzentanz. Wie willst du je eine gute Tänzerin werden, ob nun Beruf oder Hobby, wenn du dich nur auf den Spitzentanz stürzen willst, dich aber für das eigentliche Ballett gar nicht richtig interessierst? Koste doch erst einmal die Basics richtig aus, lerne weitere Techniken, übe dich in der Balance und baue Kraft auf.  Wer will schon einen Bäcker dessen Kuchen nur aus der Verzierung besteht, weil er keinen vernünftigen Teil zustanden bringt. ;)

LG TE

Kommentar von CatBallett ,

Ich hab auch aufgehört und weiß ja das ich das mit profesionellen training gut lernen kann;)

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett, 109

Hallo CatBallett,

die Frage lässt sich so nicht beantworten, denn es gibt hier kein besser oder schlechter. Es ist eine Frage der Technik, die sicher gleichwertig ist, und des Stils. 

Technisch ist es völlig egal, ob Du z.B. frappé mit flex Fuß (englisch) oder gestrecktem Fußgelenk (russisch) übst. Generell gilt, dass der englische Stil moderner ist und die Port de bras mehr "straight" sind.  Der russische Stil ist etwas verschnörkelter und manirierter, lieblicher im Ausdruck. Allerdings hat da in den vergangenen zwanzig Jahren auch schon eine Modernisierung und Anpassung stattgefunden.

Beide Schulen gehen sehr vorsichtig mit Spitzentanz bei jungen Eleven um. Wer nicht mindestens zwölf Jahre alt ist und wenigstens drei, noch besser fünf Jahre intensiven Unterricht hatte, wird da und dort nicht auf Spitze gestellt. Immerhin hat jeder Lehrer eine große Verantwortung seinen Schülern gegenüber. Die Füße müssen jeden Menschen ein Leben lang tragen, was schon Last genug ist. Die Füße professioneller Tänzer müssen noch ein Vielfaches mehr aushalten, weshalb es unverantwortlich und verrückt wäre, Füße, die nicht ausreichend vorbereitet und trainiert sind, in Spitzenschuhe zu stecken. 

Nun habe ich einige Gegenfragen an Dich: wie alt bist Du? Besuchst du eine private Ballettschule? Wie oft pro Woche trainierst du? Ist Ballett dein Hobby oder wünscht du dir, es zu deinem Beruf zu machen? Wenn du jung genug bist, musst du dafür ohnedies auf ein Ballettinternat wechseln, wo sich diese Fragen alle nicht mehr stellen. Wenn du mir also etwas mehr über dich erzählst, kann ich deine Fragen auch besser beantworten. 

Viele liebe Grüße Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von Lilipout, 112

Russisches Ballett , Kurs 2. Grades

Kommentar von CatBallett ,

Wann kommt man denn auf die spitze?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community