Frage von 708090, 114

Russisch-Tschechisch , wie ähnlich sind sich diese Sprachen?

Russisch-Tschechisch , wie ähnlich sind sich diese Sprachen ?

Würde mich über Beispiele sehr freuen ;).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JBEZorg, 104

Ähnlich wie alle slawischen Sprachen. Mit Grundkenntnissen in slawischen Sprachen allgemein kann man ohne weiteres die andere Sprache im Groben verstehen. Und wenn man die kleinen Eigenheiten der jeweiligen slawischen Sprache verstanden hat lernt man sie auch schnell zu sprechen. Die Aussprache richtet sich auch nach den gleichen Mustern. Nur die Betonung haben die Westslawen die westliche übernommen. Sie betonen in etwa so wie der Deutsche ohne die Sprache zu kennen betonen würde.

Antwort
von MarioXXX, 88
Antwort
von henzy71, 108

es sind beides slawische Sprachen und Tschechen die heute +-45 Jahre und älter sind können alle Russisch, weil sie es zwangsmäßig ín der Schule lernen mussten. (Umgekehrt eher weniger - also Russen die auch Tschechisch können)

Was man noch beachten sollte, Russisch wird in der kyrillischen Schrift geschrieben, Tschechisch nicht, daher dürften Gemeinsamkeiten sich in Grenzen halten.

Von den drei Worten Tschechisch die ich kann, finde ich das Tschechische Wort für "Eiscreme" klasse: zmrzlina - 5 Konsonanten (und die werden alle ausgesprochen) vor der erste Vokal kommt.

Gruß

Henzy

Kommentar von 708090 ,

Lieben Dank für´s antworten, Henzy . Grüße Liv.

Kommentar von JBEZorg ,

Tja, das kommt davn wenn man eigtl. nich weiss was Sache ist.

daher dürften Gemeinsamkeiten sich in Grenzen halten.

Was hat das mit der Schrift zu tun? Die Schrift gibt die Sprache nur wieder. Die Westslawen haben mit dem Katholizismus auch eine völlig fremde und daher ungeeignete Schrift übernommen, aber das hat nichts ander Sprache geändert, Nur solche geschriebenen Unwörter verursacht, die auch gut Slawisch durchaus recht flüssig daherkommen.

und die werden alle ausgesprochen

Eben nicht.Und obwohl ich das Wort nicht kannte kann ich das Russe nicht nur richtig lesen und aussprechen sondern auch verstehen.

Kommentar von henzy71 ,

eben wohl. sorry.

Kommentar von 708090 ,

Werde mal nicht herablassend ,Zorg.

Antwort
von Madi0madlen2, 82

Ich kann Russisch meine bff kann tchechisch. Und immer wenn sie mit ihrer Mutter auf tchechisch redet, verstehe ich manche Worte, die gleich oder ähnlich klingen. Manche Worte ähneln sich sehr, sorry mir fallen aber Grad keine Beispiele ein :)

Antwort
von skalap, 78

Nicht zu viel. Von allen slawischen Sprachen wird Tschechisch am meisten von Deutsch beeinflusst, Russisch praktisch gar nicht. Leute, die lernen die andere Sprache nicht, verstehen nur selten und die Wörte, die gleich sind.

zmrzlina = мороженое

ambulance = скорая помощь

pes = собака

medvěd = медведь

snídaně = завтрак

oběd = обед

večeře = ужин

čtyřicet = сорок

doktor = врач

ruka = рука

noha = нога

hlava = голова

Kommentar von 666Phoenix ,

Russisch praktisch gar nicht.

Da kannst Du aber nicht so sehr gut Russisch. Allein in der Technik wimmelt es nur so von deutschen Lehnwörtern.

Übersetze mal die nachfolgenden Begriffe:

Rucksack, Schlagbaum, Durchschlag (eine Sieb), belegte Brotschnitte, Buchhalter, Fackel, Gastrolle, Halstuch (Schlips), Mundstück, Kurort, Perückenmacher (Frisör), Postamt, Rang, Reithose, Scheibe (Puck), Schlosser, Schnitzel, Spritze, Sekretär, Stempel, Stil, Strich, Stück, Trauer, Zifferblatt, Schach, Feuerwerk, Lager, Schacht, Vorsatz (Druckereiwesen), Anschluss (Politik), Backenbart, Bürgermeister, Büstenhalter, Wanne, Waffel, Werft, Herzog, Grund (Boden), Dübel, Kammerherr, Kanzler, Kapellmeister, Kartoffel, Kachel, Quartier, Kleister, Landschaft, Losung, Maler, Maßstab, Planke, Pult, Riemen, Stuhl, Falz, Filter, Flöte, Forelle, Strafe, Firma, Spion, Schnaps, Sturm, Jahrmarkt, Riesenschnauzer, Hülse, Wechsel (Finanzen), Fracht, Flotte, Jacht, ...(wobei viele dieser Wörter inzwischen auch eine andere Übersetzung im Russischen haben und manchmal nicht deutschen Ursprungs sind, aber eben über das Deutsche ins Russische gekommen sind).

Nur so als Beispiele, die mir gerade einfallen. Nicht alle werden natürlich im gleichen Sinne wie im Deutschen gebraucht.

Kommentar von skalap ,
Ich habe 9 Jahre Russisch gelernt, und ich habe ein Abitur aus Russisch.
Der Troll, wie du, ist mir wert keine weitere Antwort. Gute Nacht.



Kommentar von 708090 ,

Ein Abitur aus Russisch ..... ist mir wert keine...... hmmm, da hat wohl jemand den unkorrekten Googleübersetzer verwendet . :) .

Kommentar von DobraVoda56 ,

Naja, dass ein Ausländer, der Deutsch lernt, auch anfangs Fehler macht, ist ganz normal. Es ist noch kein Gelehrter vom Himmel gefallen und jeder hat mal angefangen.

Kommentar von skalap ,

Und ich habe vergessen, zu bemerken, dass ich ein tschechischer Muttersprachler bin und spreche auch Slowakisch (wie fast alle Tschechen), und Polnisch und Russisch (wie nicht zu viele Tschechen). Dafür ich denke, dass ich etwas zu der Tschechischen Sprache, Tschechien und tschechischen Realien (+ Slowakische Sprache und etwas - was ich weiss - von der Russischen und Polnischen Sprachen) zu sagen kann. Ich denke, mehr als 666Phoenix, wer antwortet fast Alles...

Dafür ich schreibe die Atworten die Fragen zum Tschechien und Slowakei + tschechische und slowakische Sprache.

Ich kann nur wiederholen, das obwohl Tschechisch und Russisch beide Slawische Sprachen sind, und gemeinsame Urwurzeln haben, dass sie nicht so ähnlich sind, wie der nicht-Slawe konnte erwarten.

Wenn jemandem gefielt mein Deutsch nicht, kann meine Antworten ignorieren. Ich bespotte auch nich die dumme Fragen...

Kommentar von DobraVoda56 ,

Lieber Skalap,

ich würde mit dem Begriff "Troll" etwas vorsichtiger umgehen. 666Phoenix hat nämlich recht.

In der russischen Sprache gibt es unzählige deutsche Worte. Europa war und ist ein Schmelztiegel der Nationen und der Sprachen. Je mehr Kontakt es zwischen den Ländern gibt, umso mehr beeinflussen sie sich gegenseitig. Und denke an den Globetrotter Peter den Großen, an die Katharina die Große, an die Wolga-Deutschen...

Zwischen Russisch und Tschechisch gibt es durchaus eine Ähnlichkeit und Verwandtschaft. Beide Sprachen haben ja schließlich eine gemeinsame Mutter - die urslawische Sprache. Und auch später beeinflussten sich die Sprachen gegenseitig.

Denke bitte darüber nach, wie viel tschechische Worte einen russischen Ursprung haben oder eng verwandt sind.. (Auch wenn man das vielleicht nicht auf den ersten Blick erkennt). Sag dir die Wochentage auf Tschechisch und Russisch auf, zähle bis 10...

Natürlich wurde und wird die tschechische Sprache auch vom Deutsch beeinflusst, aber so viel Ähnlichkeit und Verwandtschaft wie mit den anderen slawischen Sprachen hat sie mit Deutsch dennoch nicht. (Es sei denn, Du meinst "brnenské hantec" -den brünner Dialekt ;-) ).

Es ist immer besser mit sachlichen Argumenten zu kommen als mit Beschimpfungen. Zu denen greift man meistens, wenn man keine sachlichen Argumente hat...

So mit  9 Jahren Russisch-Lernen und Russisch-Abi zu argumentieren würde ich an Deiner Stelle nicht unbedingt. Wie lange man lernt, sagt nichts über die Qualität der Kenntnisse aus. Es mag sein, dass Du Russisch perfekt beherrschst, aber es kann auch sein, dass es Dir auch so wie mir geht. Hab Russisch noch länger gelernt als Du und kann´s nur ganz miserabel, weil ich´s praktisch nicht benutze und dadurch vieles vergesse. Wer rastet, der rostet...

Gruß Petr

Kommentar von skalap ,

Nein. Er hat nich Recht, und du auch nicht. Ich denke dass ich kenne Russisch mehr als du und vielen enderen typischen jungentlichen Deutschen.

Peter der Große oder die Katharina die Große selbst fast keinen
Effekt hatten, die Russisch mit Deutsch zu beinflußen. Mehr mit
Französisch als mit Deutsch...

Tschechien war mit dem engen Zusammenarbeit und Einfluß von Deutschen seit (ungefähr) 12. Jahrhundert, und ungefähr 300 Jahre Deutsch war die Amtssprache in den tschechischen Länder. So, ebnen Tschechisch und Russisch (der Einfluß von Deutsch auf dieser Sprachen)... Na, das war ein gutes Eigentor...

Ja, Russisch und Tschechisch haben gemeinsamen Urwurzeln, originelle Slawischen Wörter sind ähnlich, Deklination ist auch ähnlich, aber im ganzen gesehen, gerade Tschechisch und Russisch ganz weit und nicht ähnlich sind, Tschechisch ist deutlich mit Latin und Deutsch beeinflussen, und deutlich mehr als Russisch. Englisch und Deutsch haben auch die gleiche alt-sächsische Urwurzeln...


Wenn du einen Akademischen Streit führen willst, dann in tschechisch bitte...

Du konntest schon beachten, dass normalerweise ich auf Komentäre bestimmten Arten nich reagiere.

Kommentar von DobraVoda56 ,

Lieber Skalap,

Im Zusammenhang mit Katharina der Großen und Peter den Großen
solltest Du nicht an die Beiden selbst denken, aber an die vielen
Deutschen, die zu dieser Zeit ins Land, also Russland, kamen und ihre Sprache mitbrachten.

Der starke Einfluss der deutschen auf die tschechische Sprache
dauerte bis 1918 (und sogar länger). Also sind es vom 12.Jahrhundert gerechnet eher ca. 800 Jahre und nicht 300, wie Du schreibst.
Trotzdem ist die ÄHNLICHKEIT und die VERWANDSCHAFT der tschechischen und der russischen Sprache größer als zwischen Deutsch und Tschechisch, auch wenn Du Dich auf den Kopf stellst.

Mir ist im Prinzip egal, wer was hier auf Gutefrage schreibt. Aber
bei Deinen Antworten ist mir leider öfters aufgefallen, dass sie
Fehler und Halbwahrheiten beinhalten.(Damit meine ich nicht Dein
Deutsch. Jeder hat mal angefangen). Deswegen habe ich Dir paarmal geschrieben. ((Über "Kompliment", also unter 4 Augen). Es
war als Hilfe gemeint.

Da Du offensichtlich keine Hilfe benötigst, alles bestens weißt
und sehr von Dir selbst überzeugt bist, wäre weitere Hilfe oder
Diskussion nur vertane Zeit.

Gruß

Petr

Mein Schreiben ist nicht als akademischer Streit gemeint. Aber

wenn Du es lieber Tschechisch haben willst, bitte schön…

Milý Skalape,

v souvislosti s Kateřinou Velikou a
Petrem Velikým nemysli ani tak na ně dva, ale na to množství
Němců, kteří se v tu dobu do Ruska nastěhovali a přinesli
ssebou svou řeč.

Silný vliv němčiny na češtinu trval do
1918 (a dokonce déle). Je to tedy počítáno od 12. století
přibližně 800 let a ne 300, jak píšeš.

Přesto je PODOBNOST a PŘÌBUZNOST češtiny a ruštiny větší než češtiny a němčiny, i kdyby ses na hlavu postavil.

Mně je celkem jedno, co kdo zde na Gutefrage píše. Ale u Tvých odpovědí jsem si bohužel častěji všiml, že obsahují chyby a polopravdy.(Tím nemyslím Tvou němčinu. Každý jednou začínal). Proto jsem Ti několikrát napsal (jako „Kompliment, tedy mezi čtyřma očima).
Bylo to míněno jako pomoc.

Ale protože zřejmě žádnou pomoc nepotřebuješ, sám víš vše nejlépe a jsi velmi přesvědčen sám o sobě, byla by další pomoc a diskuze jen ztraceným časem.

Zdravím

Petr

P.S. Nejsem ani mladistvý a ani Němec, takže bych na Tvém místě si tou Tvou lepší znalostí ruštiny nebyl tak jist. Učil jsem se rusky jak na základní škole, tak na gymnáziu i na vysoké škole a i v praxi. Ale to jen na okraj, to není důležité.

Antwort
von TigerStern, 75

also, ich kann polnisch, tschechisch, ukrainisch, serbisch etc. verstehen (den groben Inhalt) aber sprechen kann ich es nicht xD

Kommentar von 708090 ,

Ja,ich fragte ja nur nach Ähnlichkeiten der beiden Sprachen. Das sie nicht völlig identisch sind ist mir auch klar. Witzige Antwort, Kater ;).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community