Frage von planplants2, 58

Rundgedrehte Schraube beim Reifenwechsel lösen?

Ich wollte meine Reifen wechseln. Jetzt habe ich aber ein Problem, eine der Schrauben am Vorderrad ist sehr abgenutzt und ich krieg sie so einfach nicht ab. In der Werkstatt wollte man mir nicht helfen, da zu viel zu tun... Ich brauche die Räder aber dringend. Wie bekomme ich eine relativ abgenutzt Schraube mit möglichst einfachen Mitteln (also ohne Aufbohren, sowas hab ich nicht zur Hand) raus?

Antwort
von Fuzzyhead89, 48

Schweise ein Ende einer etwa 30 cm lange Stange ran... dann kanst du sie raus drehen und danach eine neue einsetzen ;) oder du nimmst ein Durchschlag und haust ca 4-5 mal mit min 5 Kg Hammer drauf das sollte sie so lössen das du sie mit ner Rohrzange raus bekommst (wagen solte aufgebockt sein)


Kannst auch versuchen mit der Flex 6 neue kanten zu schneiden um es mit einer kleineren Nuss zu probieren


Antwort
von Klaudrian, 41

Es gibt spezielle Nussen (Schraubenausdreher) Die Fressen sich beim Öffnen in die Radschraube und beisen sich fest. Damit bekommst du sie garantiert auf. Besorge bitte gleich ein komplettes Set Radschrauben. Gerade bei deutschen Herstellern rosten die Dinger so massiv fest, dass man sie irgendwann nur noch mit dem LKW-Kreutz auf bekommt. Mach vor der Montage noch ein wenig Kettenspray an das Gewinde. Das schützt vor neuer Korrosion. 

Antwort
von wollyuno, 15

passende torxnuss draufschlagen,musst streng draufgehn,danach neue schraube/mutter besorgen

Antwort
von mefsio, 46

Wasserpumpenzange (bzw. Rohrzange).

Alternativ die nächste kleinere Nuss mit dem Hammer auf den Schraubenkopf schlagen und dann damit öffnen - eine neue Schraube ist definitiv fällig.

Kommentar von Klaudrian ,

Die wasserpumpenzange hilft leider nur bei Stahlfelgen. Bei alufelgen kommst du nicht ins Radschraubenloch xD

Kommentar von mefsio ,

Mindesthirn wird selbstverständlich voraus gesetzt ;)

Antwort
von RexImperSenatus, 26

Schleife, säge, oder flexe zwei gegenüberliegende Seiten flach ab, so das ein Maulschlüssel passt - müsste dann gehen - wenn möglich, das Gewinde vorher mit Kriechöl behandeln, ohne, daß was auf die Bremsen gerät ! Dann gehts einfacher !


.....und - was ist das für eine Werkstatt - wollen die kein Geld verdienen ? Sowas aber auch -




Antwort
von CaptainSpoke, 16

Meistens hilft schon ein besserer Steckschlüssel mit runden Flanken (z.B. Gedore SW17 bzw. SW19). 

Da Steckschlüssel mit graden Flanken an den Ecken der Schraube bzw. Mutter ansetzen, liegt die Kraft auf kleiner Fläche an. Die Ecken runden ab.

Abgerundete Flanken der Steckschlüssel bringen die Kraft aber auf den graden Flächen der Schraube/Mutter. Das hilft meistens schon. Kostenpunkt: 5-10 Euro

Weitere Hilfsmittel: 

  • Kriechöl aufsprühen (hinterher gut entfernen), 
  • mit dem Heizluftfön die Schraube gut erhitzen, dann löst sie sich leichter.


Danach: Auf jeden Fall eine neue Schraube/Mutter einsetzen!

Kommentar von Deamonia ,

Danke für den Tipp, wieder ein Werkzeug das auf meine Weihnachtswunschliste kann ;) 

Kommentar von CaptainSpoke ,

...wenn der Reifenwechsel bis Weihnachten warten kann... ^^

Antwort
von RexImperSenatus, 22

.....und - was ist das für eine Werkstatt - wollen die kein Geld verdienen ? Sowas aber auch -

Antwort
von nixawissa, 12

Die nächst kleinere Nuss genau drauf klopfen mit dem Hammer die sitzt dann fest zum rausdrehen,richtig gemacht geht das immer!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community