Frage von savagegirl, 82

rundfunkgebühren worauf muss mich einstellen?

folgendes... ich habe gestern post von den rundfunkanstalten bekommen(son mist). bisher bin ich drum rum gekommen. Da ich im september2014 in meine jetzige wohnung gezogen bin werden die jetzt die gebühren für diesen zeitraum fordern oder muss ich mich auf mehr einstellen. wer hat erfahrungen und kann berichten??

Antwort
von blumenkanne, 59

wenn sie bereits forderungen stellen ab september, dann bist du angemeldet worden zum september 2014. für diesen zeitraum musst du zahlen.

es kommen nur mehr kosten auf dich zu, wenn du nicht zahlst und mahnungen in gange gesetzt werden bis zur vollstreckung. das zahlst du dann noch oben drauf plus negativem schufaeintrag. du solltest also schleunigst die schulden aus dem weg räumen. das ist auch mit einer ratenzahlung möglich.

solltest du im bezug von leistungen stehen wie bafög, alg2, sozialhilfe etc, dann kannst du einen antrag auf befreiung stellen. bei einer schwerbehinderung mit dem merkzeichen rf, kannst du eine ermäßigung beantragen.

Antwort
von ichausstuggi, 27

Hallo savagegirl,

ein Bekannter  hat sch auch lange vor der "allseits geliebten GEZ" gedrückt.

Als dann das Schreiben der Rundfunkgebührenstelle kam, musste er handeln, um eine hohe Nachzahlung zu vermeiden.

Also hat er sich im November 2014 (kurz nach Erhalt des Schreibens) online selbst angemeldet. Anders ging's halt nicht.

So hat er immerhin die Zwangsabgabe von Januar 2013 bis Oktober 2014 gespart :)

Allerdings darf diese Abkassierstelle auch Nachforderungen stellen - nach der neuen Pauschalregelung muss ja jeder Haushalt bezahlen :)

Ich empfehle dir, melde dich lieber freiwillig ab jetzt an als eine Nachforderung zu riskieren - denn diese Rundfunkstelle macht auch Abfragen bei den Meldeämtern. Dann können sie rausfinden, seit wann du in der eigenen, neuen Wohnung wohnst.

Ich wünsch' dir viel Erfolg und alles Gute!

ichausstuggi

Kommentar von blumenkanne ,

sie hat bereits eine nachforderung und somit davon ausgehend wurde sie bereits angemeldet.

Kommentar von ichausstuggi ,

@ blumenkanne

Lies dir mal die Frage genau durch: Sie hat nur Post bekommen - also ein allgemeines Anschreiben und Aufforderung zur Meldung. Außerdem wollte die Userin savagegirl nur wissen, was sie denn nun erwartet. Sie hat nix gesagt, dass da schon eine Forderung hat :)

Antwort
von gorbi210, 29

Der Beitragsservice weiss, dass du im September 2014 in deine jetzige Wohnung gezogen bist. Wenn du dich nicht freiwillig zu dem Termin anmeldest, werden sie dich zwangsweise anmelden und von dir die kraft Gesetzes geschuldeten Rundfunkbeiträge einfordern. Möglicherweise schicken sie dir sogar einen Auskunftsbescheid, dann müsstest du auch angeben, was in der Zeit davor war. Daher: schnell anmelden und die geforderten Beträge schnell zahlen. Mit Säumniszuschlag, Mahnkosten und evtl. Gerichtsvollzieherkosten wird alles nur viel teurer.

Kommentar von blumenkanne ,

sie MUSS garnichts. sie schicken diesen beizettel zu einer anmeldung und in der regel schicken die leute den unausgefüllt wieder zurück. angemeldet wird ab einzug in die wohnung. zog sie in der zwischenzeit um, wird sogar erst zum erneuten einzug in die neuere wohnung angemeldet.

was auch immer im beizettel steht, der kein auskunftsbescheid ist, ist irrelevant. es sei denn der mensch würde angeben er möchte zu 1/2013 angenommen angemeldet werden.

es ist also egal, in dem fall ist davon auszugehen, dass eine zwangsanmeldung bereits erfolgte, da forderungen gestellt wurden. in informationsmailings werden noch keine forderungen aufgeführt, sondern nur zur anmeldung aufgefordert mit hinweis das zwangsangemeldet wird, wenn sie es nicht innerhalb von vier wochen selber macht.

Kommentar von gorbi210 ,

Ich habe nicht gesagt, dass Sie einen Auskunftsbescheid bekommen hat, sondern dass sie ihn möglicherweise bekommt. Auf einen solchen MUSS man allerdings antworten. Antwortet man nicht darauf, so kann er per Zwangsgeld durchgesetzt werden. Wenn man dann falsche Angaben macht, ist es Betrug. 

Antwort
von savagegirl, 14

man sind die schnell..Habe heute den brief mit der zahlung drin gehabt. Sie bedanken sich für die anmeldung( wo ist der kotzsmilie) und ich soll, da ich seit 09/2014 hier wohne inklusive 2/2016 318,86 eurose zahlen wahlweise in 50,- euro monatsraten. Leider alles rechtens....hoffentlich wird das bald abgeschafft.

Danke euch für eure antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten