Frage von Curiosiity, 65

Rundfunkbeitrag im nachhinein bezahlen, trotz SGB II leistung?

Hey Leute,

Und zwar bin ich mit meinem Freund vor kurzem zusammen gezogen und nach einiger Zeit hat er eine Rechnung von ARD und ZDF bekommen das er über 500 Euro bezahlen soll, weiß jemand vielleicht woher so viel Geld? Ich meine wir wohnen erst seit zwei Monate in der Wohnung das kann doch niemals 500 Euro sein. Vielleicht ein Fehler?

Einige Zeit später habe ich selber nochmal für mich eine Rechnung in Höhe von 250 Euro bekommen obwohl, wie gesagt, wir erst zwei Monate in der Wohnung leben.

Da wir beide bis jetzt noch keine Arbeit gefunden haben wird unsere Wohnung von dem Amt gezahlt also wir bekommen SGB II. Normalerweise können wir uns von dem Gebühren befreien lassen, aber gilt das auch für die Rechnungen die wir noch bezahlen müssen, oder müssen wir die trotzdem bezahlen, was sehr schlimm wäre, da wirs nicht können. :(

Bitte um hilfe :3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dielauraweber, 31

nun die beträge kommen aus einer zeit vor der zeit wo du dort gewohnt hast.

dein freund muss sich um seine angelegenheiten endlich kümmern, sonst wird er bald beim gerichtsvollzieher sitzen, wenn es nicht bereits soweit ist.

wenn er in der vergangenheit alg2 bezogen hat, dann muss er seine bescheide in kopie einschicken und rückwirkend um befreiung bitten. weiterhin teilt er mit, dass er ab datum mit dir in einer wohnung wohnt.

selbiges gilt für dich. wenn du in der vergangenheit alg2 bezogen hast, dann lass dich rückwirkend befreien mit zusendung aller bescheide in kopie und der schriftlichen bitte um befreiung auch rückwirkend. weiterhin teilst du mit, dass du mit deinem freund seit tag x zusammenwohnst.

einigt euch wer das beitragskonto weiterführt und bittet unter vorlage der meldebescheinigung dass ein konto abgemeldet und das andere weitergeführt wird.

sollte einer von euch in der vergangenheit keine befreiungswürdigen unterlagen vorweisen können, müssen diese zeiträume bezahlt werden. wenn nicht in einer summe, dann in kleinstraten.

Antwort
von Rockuser, 33

Rückwirkend musst Du bezahlen.

Du hättest bei der GEZ einen Antrag stellen müssen, mit der GEZ Befreiung vom Amt.

Kommentar von dielauraweber ,

es gibt keine gez mehr und dass seit mehreren jahren. weiterhin gab es nie und gibt es bis heute keine gez-befreiungen vom amt. befreiungen bescheidet nur der beitragsservice und das nur auf antrag und unter vorlage der richtigen unterlagen.

wenn ts anträge für eine rückwirkende befreiung stellt, werden die auch bewilligt bis drei jahre rückwirkend.

Kommentar von Rockuser ,

Danke für die Haarspalterei.

Kommentar von dielauraweber ,

nun einer muss ja erklären, dass deine antwort falsch ist.

Antwort
von InQuestion, 37

Hallo,

ihr solltet die Rechnungen auf jedenfall nicht einfach weglegen und hoffen, dass schon alles gut geht. Am besten ihr schreibt der GEZ per Einschreiben, dass ihr Zweifel an der Rechnungsstellung habt und bittet um eine Stellungnahme.

Auf der Rechnung müsste an sich auch ein Zeitraum angegeben sein, für den ihr die Gebüren bezahlen müsst. Liegt dieser vor SGB II, dann hat die GEZ einen Anspruch. Sollte es sich mit der Abrechnung jedoch überschneiden haben, kann der Betrag eventuell ganz oder teilweise nicht fällig sein.

LG

Kommentar von dielauraweber ,

erster absatz ist völlig sinnfrei. denn es erfolgt keine rechnungsstellung sondern die simple aufforderung zur zahlung.

hier hilft nur ein antrag auf befreiung und solange der nicht gestellt oder beschieden wurde, sind die zahlungen fällig und werden wenn nötig auch vollstreckt.

Antwort
von Samila, 26

habt ihr vorher noch bei den eltern gelebt oder auch allein? wenn ja würden die gebühren daher stammen. ruft dort an und macht euch schlau.

Antwort
von Uroma72, 37

Ihr könntet erst mal versuchen bei der GEZ anzurufen, aber ich habe da in Jahren nie jemanden erreicht. GEZ ist einfach nur die größte Abzocke und gehört längst abgeschafft!

Kommentar von Curiosiity ,

Finde ich auch, ich sehe nicht ein es zu bezahlen aber trotzdem kriegen wir die Rechnungen.

Kommentar von dielauraweber ,

die gez gibts nicht mehr. das seit mehreren jahren schon nicht mehr. anrufe lösen das derzeitige problem nicht.

der beitragsservice schickt keine rechnungen, sondern nur aufforderungen zur zahlung, dann gefolgt von mahnungen, festsetzungsbescheid, vollstreckung. das geht recht zügig.

Kommentar von hauseltr ,

@ Uroma 72

Was hat dein schlauer Beitrag damit zu tun, wenn die beiden Herrschaften vermutlich vorher nie Rundfunkbeiträge gezahlt haben.

Ich denke, durch die Ummeldung haben die beim ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice das jetzt bemerkt.

Allein: Normalerweise können wir uns befreien lassen ist ein Witz, wenn man es nicht tut! Im Nachhinein gibt es keine Befreiung.

Dann jammert man hier rum, obwohl man selber Schuld daran ist!

Kommentar von dielauraweber ,

es gibt eine befreiung die man beantragen kann und das bis zu drei jahre rückwirkend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community