Frage von oOIzimbraOo, 86

Rundfunkgebühren, Fehler!?

Hallo erstmal. Ich habe ab oktober 2014 bis ende September 2015 in Düsseldorf in einer WG gewohnt. Mir wurde dann ein Brief geschickt, dass ich Rundfunkgebühren bezahlen muss. Ich habe darauf hin erstmal mit meiner Vermieterin geredet und ich hab die Nummer bekommen und sie abgeschickt. Anscheinend kam sie nicht an und mir wurde dann ein Konto erstellt und ich wurde aufgefordert zu zahlen. Ich hab darauf hin erneut die Nummer abgeschickt und seitdem kam keine Post mehr bei mir an. Ich ging nun davon aus, dass sie es bekommen haben und somit mein altes Konto gelöscht worden ist. Nun habe ich mich im Oktober 2015 in Wuppertal umgemeldet und hab nun heute den Brief erneut erhalten. Jedoch steht hier, dass ich Gebühren noch von 265,38 € zahlen muss. Wieso? Ich habe denen die Beitragsnummer der WG zugeschickt und das Geld wurde dann von der Vermieterin für die WG abgezahlt !! Ich weis die Beitragsnummer nicht mehr von meiner alten WG, weil ich kein Kontakt mehr zur Vermieterin habe, aber ich hab nie wieder ein Brief seitdem letzten abschicken bekommen und ich verstehe nun nicht, wieso ich nun das ganze Jahr noch zahlen muss. Ich glaube sie haben vergessen, dieses Konto zu schließen und das von der WG einzutragen oder so... Was soll ich jetzt tun ? Ich bin Student und nun bekomme ich bald Bafög, also für diese Wohnung muss ich eh nix zahlen, nur ich finde eine Frechheit, dass sie das Geld nun wollen, was ja eh schon bezahlt worden ist, von der alten Wohnung. Ich hoffe jemand kann mir hier weiter helfen. Vielen Dank !

Antwort
von herakles3000, 86

Die Beitragsnummer ist deine nicht die der Vermieterin sie wird wohl nichts bezahlt haben  wende dich Schriflich nochmal an die Gez mit einschreibe Brief uns Rückschein Telefonisch ist es zu teuer und du wirst dan sowieso nur angelogen.Als Aleternative kanst du zb dich auch beim Verbraucherschutz wegen der Gez Erkundiegen was wahrscheinlich noch kostenlos ist. Eine Beitragsnummer behält man weiterhin weiß aber nicht ob es bei Wgs Auch so ist.

Antwort
von blumenkanne, 84

ich denke nicht das deine vermieterin die beiträge für die wg gezahlt hat. da du keinen nachweis erbracht hast, wirst du auch für die vergangenheit zahlen müssen. kannst du den brief beweisen?

schreibe deine situation an die beitragsservice und frage ob eine abmeldung mgl. ist. in der regel wird das nicht gemacht, da einer zahlen muss. du musst beweisen wer das war. man hat auch nicht vergessen dein konto zu schließen. es gab einfach garkeinen grund dafür.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community