Frage von Jubhf, 32

Rundfunkgebühren bei ALG2?

Ich habe am 25.5 einen Antrag auf ALG2 gestellt aber auf meiner Bescheinigung für die Rundfunkgebühren steht nur vom 1.6-........ . Müsste da nicht vom 1.5 stehen da ich meinen Antrag bereits im Mai betätigt haben?!

Antwort
von CharaKardia, 20

Ab welchem Monat genau beziehst du denn ALGII, das ist maßgeblich. Wenn du den Antrag im Mai für Anfang Juni ausgefüllt hast, dann stimmt das so. Wenn nicht, dann einfach nochmal direkt beim Amt melden.

Die Befreiung ist aber nur wirksam, wenn im Haushalt keine weitere Person Rundfunkgebühren zahlen. Wenn dein Partner z.B. arbeitet, dann muss er weiterhin die 17€ monatlich zahlen.

Kommentar von Jubhf ,

Also ALG2 beziehe ich seit dem 1.6 .

Eigentlich habe ich den Angtrag auch für Mai gestellt aber ich habe mich nie weiter gefragt warum er nicht auch für Mai bewilligt wurde.

Ich dachte immer das sei weil ich ihn erst so spät beantragt habe.

Ich bin nähmlich aus Umgezogen in einen anderen Bezirk.

Kann ich noch nachträglich für Mai ALG2 verlangen ?


Kommentar von CharaKardia ,

Rückwirkend kannst du den Antrag nicht stellen. Evtl. kannst du die paar Tage bis zum 1.6. noch irgendwie mit einem Widerspruch erreichen. Aber ob das der Mühe wert ist?

Das mit der GEZ hat so jedenfalls seine Richtigkeit.

Antwort
von phantasma1, 5

wenn dort erst 1.6. steht, dann heißt das das du erst ab 1.6. leistungen beziehst. also wirst du auch erst ab 1.6. auf antrag befreit. warum sollte also 1.5. da drauf stehen?

unabhängig vom beitragsservice, seit wann beziehst du leistungen nach alg2?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten