Frage von rudijackson, 76

Rundfunkbeitrags Briefe obwohl ich nicht mieter bin?

ich bekomme ständig briefe vom Rundfunkbeitrag, obwohl ich nicht mal Mieter der Wohnung bin. Die Wohnung ist auf meinen Bruder seinen Namen gemeldet und dennoch erhalte ich ständig Briefe. Ich muss nun Rückwirkend Zahlen, abrr mein Bruder möchte nicht bezahlen, da er einen behinderten Ausweis hat und meint das er nicht zahlen müsse.

Die Frage ist nun was soll ich tun? bin ich berechtigt zu zahlen oder der mieter (in dem falle mein bro)?

Antwort
von Berlinfee15, 48

http://www.t-online.de/ratgeber/finanzen/finanztipps/id_58384542/gez-ratgeber-ti...

Hier findest Du entsprechende Infos.

Nur eine Person innerhalb der Wohnung/Wohngemeinschaft muss den Beitrag bezahlen, so dass sich andere Mitbewohner abmelden können.

Auch wenn Dein Bruder die Ansicht vertritt er müsse nicht zahlen, so hat er doch die Pflicht -sich mit notwendigen Unterlagen dafür- eine Befreiung der GEZ zu besorgen.

Nachzahlungen für GEZ Gebühren können schmerzhaft werden.

Kommentar von haufenzeugs ,

falsch. der bruder würde wegen schwerbehinderung keine befreiung bekommen. maximal eine ermäßigung wäre möglich so er rf hat.

die seite ist völlig veraltet und falsch. es gibt keine gez mehr u. das seit 1.1.13 schon nicht mehr.

Antwort
von haufenzeugs, 38

ihr seit beide dort gemeldet und ob du mieter bist oder nicht ist unerheblich. einer muss für die wohnung zahlen. da dein bruder nicht zahlen will, wirst du eben in die pflicht genommen.

du bist verpflichtet zu zahlen, wenn dein bruder es nicht tut. auch dein bruder liegt völlig falsch. nur weil er einen schwerbehindertenausweis hat, heißt das nicht das er nicht beitragspflichtig ist.

wenn du nicht zahlen möchtest, dann gib die beitragsnummer deines bruders an und gib an das er zahlt. bitte um abmeldung und sieh was passiert. sollte dein bruder die möglichkeit der ermässigung bekommen, da er rf-zeichen hat, wird er abgemeldet und du musst dann doch zahlen.

Antwort
von Rosswurscht, 45

Wenn dein Bruder in der Wohnung wohnt für die Gebühren anfallen muss er auch zahlen. Eine Behinderung ändert daran nichts, nur ein gleichzeitig Taub- und Blindheit.

Kommentar von haufenzeugs ,

es müssen beide sich einigen wer zahlt. wenn der bruder nicht will, dann muss der fragesteller zahlen. wer zahlt ist dem beitragsservice völlig egal -sie ziehen sich einen von beiden.

Kommentar von Rosswurscht ,

Ich konnte der Frage nicht entnehmen das der TO auch in der Wohnung lebt.

Antwort
von KnorkeKnorke, 37

Wenn dein Bruder sich weigert zu zahlen dann kommt bald der Gerichtsvollzieher. Wenn er berechtigt ist d as er befreit ist dann muss er einen Antrag darauf stellen. Du solltest einen Brief schreiben und sagen das du bei deinem Bruder wohnst. Das es seine Wohnung ist und nicht deine.

Kommentar von haufenzeugs ,

ob es seine wohnung ist oder nicht ist unerheblich. er ist dort gemeldet und damit beitragspflichtig. da er angmeldet ist, wird der fragesteller auch gepfändet. es scheint ehr so, dass der bruder garnicht gemeldet ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community