Frage von gfxArts, 88

Rundfunkbeitrag Befreiung als AZUBI?

ich kriege ständig diese Briefe von ZDF obwohl ich kein TV besitze, wie kann ich mich von diesen nervigen Briefen die sowieso in den Müll landen befreien? Bin Azubi & hatte nie Lust 17€ denen zu zahlen für keine Leistungen die ich erhalten habe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laury95, 20

Vllt. kannst du einen Antrag wegen Härtefall stellen und deine Einkünfte & Ausgaben nachweisen, wenn du dann viel zu wenig zum leben hast (du sagst nur 200 €) werden die dich vielleicht freistellen.

Antwort
von feuerwehrfan, 33

Wenn du einen eigenen Haushalt hast und kein Bafög oder BAB kriegst, dann bist du verpflichtet zu zahlen. Es ist egal, ob du einen Fernseher o.ä. hast.

Zahlst du nicht, dann steht irgendwann ein Gerichtsvollzieher oder ein Vollstreckungsbeamter der Stadt ect. vor deiner Tür und will pfänden. Die Kosten für den Gerichtsvollzieher, Versäumiszuschläge usw. zahlst du zusätzlich und du hast selbstverständlich einen negativen Eintrag bei der Schufa, d.h. du kannst nichts auf Kredit kaufen, ein neues Handy gibt es nicht und der Titel ist 30 Jahre vollstreckbar, wobei die Frist bei jeder versuchten Vollstreckung wieder neu startet.

Antwort
von Delveng, 38

@gfxArts,

durch eine Rechtsverordnung bist Du verbindlich verpflichtet, den Rundfunkbeitrag zu bezahlen. Wenn Du dieser Verpflichtung nicht nachkommst, wirst Du Dich über die Folgen wundern.

Antwort
von bachforelle49, 26

nie in den Müll werfen, bitte, weil die immer auf dich zukommen (werden), aber entscheidend ist die Frage, ob du eine eigene Bude hast und dich auch (neu) angemeldet hast, denn wenn du noch bei deinen Eltern wohnst, bist du doch als Haushaltsmitglied befreit (!) Leider geht es nicht um deine sogenannte Lust, aber diese Ungleichbehandlung, daß nämlich du genausoviel berappen sollst und mußt wie ein Millionär oder meinetwegen mit 100000, also gut bestückter Börse, geht mir auch gegen den Strich - angeblich weils im Grundgesetz so steht, aber das haben die Väter des GG 1949 bestimmt nicht im Auge gehabt, das sogenannte Gleichheitsprinzip so zu interpretieren - mit der Steuer hat das natürlich auch nichts zu tun, also ist das so ein Produkt wie eine Fata Morgana, was zwischen Pflicht und Recht, was so zwischen Demokratisch und Undemokratisch tangiert - Versuch deine Penunzen zusammenzuhalten, als Azubi - Glück dabei, übrigens die AfD will das ja ändern...

Kommentar von PatrickLassan ,

Die AfD möchte auch gern ein Staatsfernsehen einführen. Dumm nur, dass das erst recht gegen das Grundgesetz verstoßen würde.

PS: Frau von Storch von der AfD hat übrigens inzwischen erfahren, was passiert, wenn man sich stur stellt.

http://www.tagesspiegel.de/medien/abgeordneten-diaet-gepfaendet-afd-politiker-ve...

Kommentar von bachforelle49 ,

meines Wissens will die AfD eine Veränderung des Rundfunkbeitragsstruktur einführen, weder von Abschaffen noch von Staatsfernsehen ist in deren Strategie die Rede.. Was ist Staatsfernsehen? Soweit wird,s nie kommen und wäre, wie du ja schreibst, reiner Konjunktiv.. Aber die Ungleichheit beim Abzocken ist Fakt, also Tatsache, und das sieht das GG nicht vor, wie beschrieben.. Also Patrick, laß mal bitte diese "  Könnte sein, wenn und aber " Grammatiken, das verfängt bei mir nicht!

Abgesehen davon ist die Storch natürlich eine L**sche, denn wenn ausgerechnet eine gut bestallte Abgeordnete so eine Story aufzieht, dann soll sie entweder für ihre Prinzipien entweder gleich ihre Kosten (Gerichtsvollzieher) absitzen (das würde Eindruck machen..) oder noch besser aus den Reihen der AfD zurücktreten, weil sie kein Charisma hat! Auch der Afd mangelt es an guten Köpfen und macht so keine Schnitte.. also bleibt alles beim Alten

Antwort
von MancheAntwort, 44

...Dazu brauchst du "keine Lust" zu haben, sondern es ist ein Pflichtbeitrag

für jeden Haushalt !

wenn du einen eigenen Haushalt führst, solltest du schon mal anfangen

zu sparen, denn DIE fordern NACH !

Kommentar von gfxArts ,

ich verdiene als Azubi 400€ in meiner Ausbildung, abzg. den ganzen kosten & Verträge habe ich gerade mal 200€ und das brauche ich halt zum Essen, soll ich mir für denen das Geld aus dem A**h zaubern?

Kommentar von PatrickLassan ,

17 € pro Monat oder rund 60 Cent am Tag ist ja auch ein Wahnsinnsbetrag. ^^

Kommentar von Laury95 ,

Davon könnte der Fragesteller schon 1 Woche Essen kaufen. Und bei 200 Euro sind 17 Euro ein Wahnsinnsbetrag, Patrick.

Antwort
von PatrickLassan, 60

Wenn du einen eigenen Haushalts hast, bist du zur Zahlung des Rundfunkbeitrags verpflichtet, unabhängig davon, ob du ein Fernsehgerät hast oder ob zu Lust hast zu zahlen

Kommentar von gfxArts ,

das sagen die auch immer, ich antworte mit ich zahle aber nicht und das Telefonat endet im Streit :D Wie die zickig werden wenn man denen sagt das man nicht zahlt ....

Kommentar von PatrickLassan ,

Die werden sogar so zickig, dass du wahrscheinlich irgendwann einen Beitragsbescheid bekommst und etwas später Besuch vom Gerichtsvollzieher.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wie so etwas ausgehen kann, hat ein prominentes Mitglied der AfD erfahren:

http://www.tagesspiegel.de/medien/abgeordneten-diaet-gepfaendet-afd-politiker-ve...

Kommentar von Zuko540 ,

Der Gerichtsvollzieher kommt in so einem Fall eher nicht, sondern eher Stadtkasse, Finanzamt oder sowas in der Art und die pfänden dann höchstwahrscheinlich das Geld auf dem Konto.

Kommentar von Laury95 ,

Ich denke mal, bei dem wenigen Ausbildungsgehalt und die hohen Ausgaben für die Wohnung wird da nix gepfändet.

Kommentar von PatrickLassan ,

Der Gerichtsvollzieher kommt in so einem Fall eher nicht

Ich habe den Begriff 'Gerichtsvollzieher' benutzt, da er den meisten Leuten besser bekannt ist als der Begriff 'Vollziehungsbeamter'.

Kommentar von geheim007b ,

aktuell da interessant das Urteil vom LG Tübingen das der GEZ den Behördenstatus aberkennt und damit die Bescheide als nichtig erklärt. Folgt man dem Gericht müsste die GEZ ab sofort Mahnbescheide erstellen wie ein reguläres Unternehmen nach zivilrecht (und auf eigene Kosten zunächst Zahlungsklage erheben bei Widerspruch).

Kommentar von PatrickLassan ,

Mit Verlaub, an den Urteilen des LG Tübingen ist gar nichts aktuell, die wurden nämlich bereits 2015 vom Bundesgerichtshof aufgehoben.

http://openjur.de/u/792411.html

Antwort
von MAB82, 61

Befreiung ist bedingt möglich:

http://gez-gebuehren.de/rundfunkbeitrag-studenten-auszubildende/

Im übrigen benutzt du gerade das Internet, was ebenfalls mit dieser "Medienabgabe" ausgeglichen werden soll.

Kommentar von gfxArts ,

ich zahle auch 40€ Monatlich für diese "Medienabgabe" und das Angebot ist auch nicht gerade so begrenzt das ich nur ZDF habe ...

Antwort
von Wonnepoppen, 34

Stelle einen Befreiungsantrag!

Kommentar von gfxArts ,

in der Bürgerberatung? oder Online?

Kommentar von Wonnepoppen ,

Bei der Stelle, von der das Schreiben kommt!

Geht auch online, so viel ich weiß?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten