Frage von Sinaliii, 114

Rundfunkbeitrag - wie befreien lassen?

Die Frage ist etwas umfassender als oben benannt, deswegen hier mal kurz eine Erklärung: Ich bin Studentin und beziehe seit 2013 Bafög. Von Oktober 2013 bis September 2015 hab ich in einer WG gewohnt, in welcher mein Mitbewohner gemeldet war und den Rundfunkbeitrag bezahlt hat. Dementsprechend hatte ich das Ganze jetzt total ausgeblendet, bis ich nach meinem Umzug in eine eigene Wohnung Post bekam, mit dem Anmeldeformular.

Nun meine Frage: Ich beziehe ja immer noch Bafög. Kann ich mich jetzt noch befreien lassen oder hätte ich das gleich 2013 machen müssen, obwohl mein Mitbewohner bezahlt hat? Hab ein bisschen Schiss, dass die jetzt irgendwas von mir verlangen, weil ich bisher noch nicht befreit war.

Ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen, denn so wirklich blicke ich bei dem System noch nicht durch. Vielen Dank!

Antwort
von maja11111, 35

nun wenn du dich für die vergangenheit nicht befreit hast, wirst du zwangsangemeldet, auch rückwirkend natürlich. sollte dem so sein, dann wirst du natürlich nachzahlen müssen. bis zu drei jahre rückwirkend kannst du einen antrag auf befreiung stellen.

das cleverste ist du meldest dich an ab einzug in die wohnung und gleich einen formlosen antrag dazu mit bafögbescheiden dazu. wenn sie eine rückwirkende anmeldung davor wollen, dann werden sie es tun. wichtig ist zu wissen, dass du dich auch rückwirkend befreien lassen kannst.

Antwort
von clemensw, 71

Antrag auf Befreiung ausfüllen, BAföG-Bescheid oder Bescheinigung der leistungsgewährenden Behörde dazu und gut ist.

Alles weitere hier: https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/antrag_auf_bef...

Antwort
von BradleyBiggle, 62

Hallo

die Befreiung kannst du einfach beantragen. Wenn du 2013 auch Sudentin warst musstest du damals auch nicht bezahlen. 

Kein Problem also. 

;LG

Kommentar von maja11111 ,

doch natürlich musste sie das. sie muss auch jetzt zahlen, solange bis ein bescheid auf rundfunkbeitragsbefreiung erstellt wurde, auf ihren antrag hin. solange also kein antrag gestellt wird, erfolgt auch keine befreiung.

Antwort
von Sonnenstern811, 30

Seit Beginn 2013 gilt die Regel: Eine Wohnung, ein Beitrag. Glückwunsch, für dich positiv, für manche Menschen aber total unsozial. Es gibt tatsächlich noch Leute, die keinen TV haben, geschweige denn Pc. Die dürfen nun dank der Geldgier der Landesfürsten auch zahlen - ebenso wie Mieter oder Eigentümer einr Zweitwohnung - die auch nicht alle in Millionärskreisen zu finden sind. Während ARD und ZDF das Geld mit vollen Händen rausschmeißen.

Kommentar von webya ,

wie kommst du darauf, das ARD und ZDF das Geld aus dem Fenster wirft?

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Einige Beispiele: Auf Sendern des Bayerischen Rundfunks 4 verschiedene Nachrichten. Könnte man doch sicher zusammen schalten, oder? Dann höre ich - sogar nachts - nachts: die Nachrichten schreiben..." es folgen 2, oft gar 3 Namen. Meine Güte. Was kommt da für ein Mist rein, z.B einmal tatsächlich welcher der vielen Orte dieses Namens Pate für die Simpsons war. Meine Güte, wie interessant. Nachrichten bleiben fast die ganze Nacht gleich. Klar, zu dritt kann man auch noch Skat spielen.

Tagesthemen und Spätausgabe "Heute" das machen 2-3 Leute. Schafft es nicht einer, auch die Nachrichten zu verlesen?

Dann die Millionensummen an die Produktionsfirmen von Jauch, Anne Will und anderen.

Nicht zuletzt die mehr als satte Altersversorgung pensionierter Mitarbeiter. Die soll jetzt allerdings gekürzt werden. Na, die Armen.

Laut Presseberichten soll sie bislang, zumindest bei Einigen, zu einem höheren Ruhestandsgehalt geführt haben, als während der Beschäftigung.

Weitere Einblicke bleiben den zahlenden Schäfchen ja verborgen.

Ich frage mich schon, wie schaffen Privatsender es, nur von Werbunbg zu leben? Programm ARD, ZDF ist oft keinen Deut besser als bei denen. Wer braucht denn fast jeden Abend 3-4 Krimis. Ist das der Auftrag, den sie erhalten haben?

Allerdings sind Prigramme wie ZDF Neo, D-F Arte und ähnliche wirklich sehenswert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community