Frage von BBmann, 79

Rufnummerportierung nicht zu widerrufen?

Hallo, Habe eine eine Rufnummerportierung von WINSIM zu Simply gestern bedachtlos angefordert. Heute wollte ich die Neubuchung des Simply Vertrages und die Portierung durch den das Widerrufsrecht rückgängig machen. Heute schrieb ich den Support an, der mir sagte, dass die Portierung schon bestätigt wurde und deshalb Kosten für die Portierung zu Simply und dann für die Rückportierung zu WINSIM wieder Portierungskosten anfallen. Ist das richtig so? Habe ich nicht normalerweise bei Online Käufen ein gesetzliches Widerrufsrecht mit dem ich das rückgängig machen kann? Da komme ich mir aktuell sehr hintergangen vor.

Antwort
von FordPrefect, 64

Ja, das ist wohl richtig. Die sofortige Inanspruchnahme einer Dienstleistung *vor* Ablauf der Widerrufsfrist bedeutet im Umkehrschluss den Wegfall / Verzicht des Widerrufrechts (steht auch i.d.R. exakt so in den AGB). Das genau ist eine der Ausnahmen im Fernabsatzrecht.

Kommentar von BBmann ,

ist das auch so, wenn ich die Portierung erst zum Vertragsende dieses Monats angefordert habe?

Kommentar von FordPrefect ,

Das kann man ohne Einblick in die Vertragsdaten schwer sagen. Wenn da unterschrieben wurde, dass der Auftrag "sofort / zum nächstmöglichen Zeitpunkt" auszuführen sein soll, dann vermutlich ja. In der Tat ist eine Portierung ja etwas, was man - eben weil es i.d.R. dauert - schnellstmöglich in die Wege geleitet sehen will. Aber ob das hier zutrifft, kann man so nicht sagen. Verbraucherzentrale fragen?

Kommentar von BBmann ,

Danke für deine Hilfe, ich werde deines Vorschlages nach Kontakt mit der Verbraucherzentrale aufnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community