Frage von Marcel0807, 50

Rufmord oder nicht , Nach einem Betrug?

Hey Ich habe vor einigerzeit Etwas bei Kleinanzeigen gekauft und nie bekommen. Nach einiger Zeit schrieb mir der Verkäufer er war spielsüchtig und zahlt es mir zurück. Bis heute leider nicht der Fall. Ich habe ihm gesagt ich werde eine anzeigen machen oder zum Anwalt gehen. Das zieht bei ihm leider nicht und is ihm völlig egal. Jetzt habe ich gestern mal seine Familie über Facebook angeschrieben und habe Ihnen gesagt, das er mich um 150€ betrogen hat und habe Ihnen den Verlauf geschickt das sie mir es glauben. Und damit habe ich einen wunden Punkt bei ihm betroffen und er möchte mich jetzt anzeigen wegen rufmord und meinte auch sein Anwalt meine schon das es dies aus wäre. Jetzt meine Frage an euch, ist es wirklich rufmorgen oder kann ich weiter machen seine bekannten anzuschreiben ?
Lg Marcel

Antwort
von FouLou, 18

Schwierig. An sich darfst du alles sagen was jemand gemacht hat solange du es belegen kannst. Wenn du ihn aber betrüger genannt hast kann das eventuell problematisch werden da Betrug eventuell vorsatz erfordert. Also das er es mit absicht gemacht hat. Was hier aber nicht unbedingt der fall sein muss.

Allein die fakten zu sagen das er dir den artikel nicht geschickt hat und das geld verspielt hat sowie spielsüchtig ist, ist in ordnung solange du das nachweisen kannst.

Sinvoller wäre aber gewesen einfach rechtliche schritte einzuleiten anstatt eine schlammschlacht anzufangen.

Antwort
von chanfan, 22

Das darfst du nicht.

Solange du keine gerichtlichen Titel gegen die Person hast, solange darfst du auch nicht herum erzählen, das der Typ ein Betrüger ist. (Auch wenn es deiner Meinung nach stimmen mag.)

Somit wäre eine Anzeige gegen dich berechtigt.

Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob du es dürftest, wenn du einen gerichtlichen Titel dazu hast.

Kommentar von Marcel0807 ,

Mhm jetzt sagt jeder was anderes :-/ werde dann glaub ich doch mal zum Anwalt müssen und nachfragen 

Antwort
von Peppi26, 13

Du hast kein Unrecht getan, bekannte von ihn öffentlich in Facebook anzuschreiben weil er andere betrügt ist kein ruf Mord! Zeige ihn einfach an und gut ist!

Antwort
von sigi1234, 10

Wenn du bei ebay gekauft hast,hättest du einen Fall öffnen können. Noch was,in unserem sog.Rechtsstaat werden die Täter geschsützt,nicht die Opfer.

Antwort
von grisu2101, 21

Ganz unrecht hat er da nicht ! Zeige ihn an wegen Betrug und dann geht das seine Wege !!

Kommentar von Marcel0807 ,

Danke für die schnelle Antwort :-) das Problem ist nur das es schon Läger her ist da ich ihm immer wieder Zeit gegeben habe. Und dann wenn ich ihn Anzeige wahrscheinlich garnicht mehr an mein Geld komme weil er nichts hat . Ich sehe das Anschreiben von seinen fb Freunden im moment als letzte Chance mein Geld wieder zu bekommen. Ist es rufmord wenn ich die Wahrheit über jemanden sage? Dachte das ist wenn ich lügen verbreite oder so? 

Lg 

Kommentar von grisu2101 ,

Das ist meiner Meinung nach auch üble Nachrede.... Ich würde den richtigen Weg wählen und ihn anzeigen. Egal wie lange das her ist, Betrug verjährt bestimmt nicht so schnell.

Antwort
von Biberchen, 20

nein, aber was mir aufgefallen ist, die 150 € hat er nicht, aber einen Anwalt :-)

Kommentar von Marcel0807 ,

Ja hab ich mir auch so gedacht ;-)  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten