Frage von paxtonize, 55

Rufmord oder legal?

Meine Ex-Freundin erzählt zuerst bei anderen, wie der Sex mit mir war, als wir uns noch vertragen hatten, und jetzt meint die zu jedem, ich sei ein Monster. Kann das irgendwie strafrechtlich verfolgt werden, oder ist das legal / eine Grauzone?

Vielen Dank im Voraus Pax

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Schuhu, 33

Wenn sie bewusst lügt, ist das strafbar, was sie rumerzählt. Wahrscheinlich aber ist es ihre subjektive Wahrnehmung. Sie empfindet dich im Nachhinein als Monster. Diejenigen, denen sie das erzählt, werden sich ihren Teil denken und dich nicht für ein Monster im Bett halten. Es wird sich also kaum lohnen, die Ex wegen ihres dummen Geplappers anzuzeigen.

Antwort
von TorDerSchatten, 25

Monster ist kein Anzeigegrund

Antwort
von Noaza, 31

Je nach dem was sie über dich erzählt ist Privat, solange sie bei diesen Ereignissen sich selbst nicht in den Mittelpunkt des Themas setzt, kannst du Anzeige erstatten soweit ich weiß. Bsp: Wenn du ein Selfie machst und jemanden mitfotografierst, kann diese Person nichts dagegen tun, es sei denn auf dem Foto ist nur diese Person zu sehen. Ist also eine ähnliche Situation.

Kommentar von paxtonize ,

Okay, trotzdem ist es unverschämt, Leuten zu erzählen, was ich mit ihr alles gemacht habe. Das nennt man Privatsphäre.

Kommentar von chaosklub ,

Nein, das ist keine "Privatsphäre" ... wenn "sie", mir, zum Beispiel bestätigt, dass ich ein viel besserer Liebhaber bin, wie Du ... dann ist das, wie ein "Vergleichstest", in der Art von  .. dieser Ferrari, ist besser, wie die alte Seifenkiste! (wobei DU natürlich die Seifenkiste bist!!). . 

Antwort
von Still, 11

Das fällt unter die Meinungsfreiheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community