Rüpel Pony!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du keine Zeit hast und rbnicht klappt, braucht er einen neuen Menschen, z.b. wen, der Ahnung hat und kutsche fährt.er soll. Es doch bestens haben. Also gib ihm die Chance auf ein erfülltes Leben und sei nicht.egoistisch! Klar werden tränen fließen, aber wenn du es ehrlich gut mit ihm meinst, laß los  Hab ich auch damals gemacht  .

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das pony ist völlig unterfordert.

es deswegen einzusperren ist ungerecht.

wenn das pony jetzt 8 ist - ähm... dann bist du auch nicht viel älter.

wenn ihr ihn als fohlen gekauft habt, bist du maximal 11.  und wenn du ihn "früher" viel geritten hast, ist er viel zu früh angeritten worden.

dem pony fehlt erstens vernünfige auslastung und dass es gefordert wird. zweitens: fehlt ihm eine sachverständige ausbildung. ein kleinkind ist nicht in der lage, ein pony auszubilden. drittens war er früher immer "so süss", dass man ihm hat alles durchgehen lassen. jetzt ist das andere pony da und sein verhalten nervt.

ein pony ist nun einmal kein tamagotchi...

ausserdem - mit 11 bist du maximal in der fünften klasse. da geht das keine zeit haben wegen schule noch gar nicht richtig los. das fängt so in der siebten an.

was du schreibst, klingt alles nach völliger überforderung. das allerbeste für das pony ist, wenn deine eltern ihm ein neues zuhause suchen, wo er seine menschen ganz für sich hat, wo er gefordert und gefördert wird.

er scheint, wenn er zu den "ausbrecherkönigen" gehört, ein recht intelligentes und sensibles pony zu sein.

und gerade die intelligenten beginnen irgendwann, wenn sie sich vernachlässigt fühlen, ihr recht mit den hufen und den zähnen einzufordern. im verhältnis zu ihrer zahl gibt es weitaus mehr schwere und schwerste verletzungen, die menschen durch kleine ponys zugefügt werden, als bei grosspferden.

ein shetty, dass unterfordert ist, kann lebensgefährlich werden. unterfordert = schlecht behandelt, schlechte haltung. ein pferd, das einen menschen schwer verletzt, wird gewöhnlich getötet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mly123
05.02.2016, 19:34

Was glaubst du wer ich bin??!Zur info ich bin 13 wir haben ihn bekommen da war er kein fohlen mehr,und wir haben ihn nie schlecht behandelt oder nicht ausgebildet!!!!!Ich bin früher mit ihm erfolgreich meine ersten E.Dres geritten und er würde niemals einen Menschen verletzen!!!Im umgang ist er ein Schatz nur beim führen und reiten hatte er immer den dickopf wie jedes shetty!Ich bin immer super klargekommen nur kann ich in halt nimmer reiten.Deswegen fallen ihm immer Flausen ein aber nichts lebensgefährliches!Er bricht halt aus aber er tut keinem was.Unsere Nachbarn sind halt voll hysterisch!Und wir halten ihn ganzjährig mit den schulponys von papas hof auf einer wiese.Meine frage war wie das ausbrecen aufhöhrt und wie man ihn beschäftigen kann!!Er ist ein lieber kerl und meine mum hat ihn darmals auch gut ausgebildet da war er 4.Und wir haben NOCH NIE ein pferd ermordet!Obwohl mein vater schon schlimme verletzungen durch pferde hatte

0

Such ihm einen vernünftigen Platz, wo er artgerecht leben kann und ausgelastet ist. Außerdem fehlt ihm wahrscheinlich eine gehörige Portion Erziehung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such doch für ihn eine kleine Reitbeteiligung oder Pflegebeteiligung für ein paar mal die Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mly123
03.02.2016, 22:08

Das hab ich auch schon überlegt aber er ist eben KEIN anfänger pony und bei uns gibt es kein erfahrenes mäödchen wo klein genug ist.Schon wenn ihn eine schwächere Person führt nutzt er das gnadenlos aus

0
Kommentar von Heavengotmyhero
03.02.2016, 22:10

dann eine ältere Pflegebeteiligung mit Pferdeerfahrung?

0

Pflegebeteiligung, oder Reitbeteiligung. Am besten jemanden mit Erfahrung der ihm die 'Flausen austreibt' bzw ihn so fordert das er damit aufhört durch die viele Beschäftigung. Eine Pflegebeteiligung (wenn überhaupt) mit einem kleinen Betrag (maximal 15€ im Monat) und als Reitbeteiligung würde ich sagen 30€ da es eben ein Shetty ist und es schwer werden könnte jemanden zu finden wenn es teurer ist. Am besten jemanden der erst nur Pflegebeteiligung ist, und wenn es passt Reitbeteiligung. So kann man sich etwas sicherer sein das es dem kleinen gut geht :)

LG MilleW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du jetzt von uns wissen?:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung