Frage von yvonnehoellerer, 28

Rüde 2 jahre alt 7 stunden nach Kastration gestorben?

Hallo alle miteinander. Unser geliebter hund ist gestern abend verstorben. 7 stunden nach der Kastration nachdem wir ihn vom Tierarzt abgeholt haben war schon sehr munder zu haus hat er dann erst mal geschlafen nach ein paar stunden hat er dann auch schon was getrunken und hat immer versucht sich auf zu rabbeln dann abends ist uns aufgefallen das er sehr schnell hechelt das hat sich aber dann wieder gelegt dann fiel uns auf das er sehr sehr schlapp ist hat nichts mehr bewegt dann fing er an sehr abbadisch zu hecheln er hat dann noch 2 mal versucht richtig tief ein zu atmen dann hat er gegrampft und ist gestorben. Kann mir jemandem helfen und sagen was das sein konnte er wa so ein ganz fiter und war gesund

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Samika68, 17

Das ist sehr schlimm und tut mir unglaublich leid!!

Vielleicht war es eine Embolie?

Sicher kann Euch der Tierarzt erklären, was da passiert ist.

Eine meiner Katzen starb plötzlich mit acht Monaten, als sie von der Tierärztin die Narkosespritze für die bevorstehende Kastration bekommen hatte.

Es wurde vermutet, dass die Kleine einen unentdeckten Herzfehler hatte...

Das sind fürchterliche Situationen, die nicht nur traurig, sondern irgendwie auch wütend machen.

Leider bestehen sowohl für Menschen als auch für Tiere Risiken während und nach einem operativen Eingriff.

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute!

Antwort
von Hexe121967, 20

Frag den Tierarzt, der kann da eventuell Vermutungen anstellen.

Antwort
von evviva, 15

SCHRECKLICH :( Vielleicht zu viel Narkose...  Tut mir sehr leid! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community