Frage von hausbauen, 38

Rückzug einer Wohnungskündigung?

Mieter sagt er will kündigen. Nach langem hin und her bekomme ich die Kündigung, aber nur mit der Unterschrift der Frau. Nun ruft der Mann an und sagt "gilt nicht,da meine Unterschrift fehlt² Im Mietvertrag hatte er auch gegengezeichnet. Leider habe ich in Kenntnis der Kündigung bereits einem neuen Mieter den Mietvertrag unterzeichnet. Wie ich hörte, haben die jetzigen Mieter bereits einen neuen Mietvertrag unterschrieben. Gezahlt wird von Hartz 4 Was tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BesterMieter, 16

du bist am popo

die haben recht, die kündigung ist unwirksam

und du bist deinem neuen mieter verpflichtet

der hat schadensersatzforderungen gegen dich und du nicht mal gegen deine mieter, da dein verschulden

du musst mit dem neuen mieter reden und dem eine lösung anbieten

wenn der auf zack ist, will der geld von dir

Antwort
von anitari, 18


Nun ruft der Mann an und sagt "gilt nicht,da meine Unterschrift fehlt² Im Mietvertrag hatte er auch gegengezeichnet.

Wenn der Mann auch als Mieter im Vertrag steht ist er im Recht. Sprich die Teilkündigung seiner Frau ist schlicht unwirksam.


Wie ich hörte, haben die jetzigen Mieter bereits einen neuen Mietvertrag unterschrieben.

Hören nutzt Dir wenig. Wissen ist Macht.

Was tun?

Mit den jetzigen Mietern reden?

Ob das gehörte stimmt merkst Du spätestens wenn keine Miete mehr kommt;-)

Antwort
von Joergi666, 19

Eine Lösung für das Problem hab ich leider nicht, die Kündigung ist aber leider definitv unwirksam. Als Vermieter muss man in einer solchen Situation darauf hinweisen, dass die Kündigung unwirksam ist. http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/l1/lebensgemeinschaft.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten