Frage von Sophraya, 43

Rückzahlung von ALG2, wenn man zieht?

Mein Partner und ich haben eine 9 Monate alte Tochter zusammen. Am 20.05 ist er "offiziel" hier hingezogen (Ummeldung beim Einwohnermeldeamt). Vorher haben und 70km getrennt. Ich beziehe z.Z Elterngeld und aufstockend ALG2, mein Freund hat eigenes Einkommen. (1200€ netto). Da wir ja jetzt eine Bedarfsgemeinschaft sind, werden wir ja nun keinen Anspruch mehr haben. Wie sieht es aus mit dem Mai? Müssen wir für Mai alles zurückzahlen? Oder nur für die 11 Tage (Einzug war ja erst am 20.05) vom Mai? Natürlich klären wir das morgen, würde mich trotz alle dem über die Rechtslage informieren.

Vielen Dank!!!

Antwort
von beangato, 24

Wenn im Mai noch Geld (Lohn vom Kindsvater) auf Euer Konto kommt, müsst Ihr das ALG II vom Mai zurückzahlen - Zuflussprinzip.

Kommentar von Sophraya ,

Nein, sein Lohn wurde bereits am 12.05. gezahlt.

Es kommt immer so zwischen dem 12.-15.

Kommentar von beangato ,

Da werdet Ihr vlt. auch nichts zurückzahlen müssen. Aber ganz sicher bin ich nicht. Lasst Euch mal in einer ALG-II-Beratungsstelle beraten.

Antwort
von atzef, 26

Grundsätzlich werden alle Einnahmezuflüsse des jeweiligen Monats mit dem monatlichen Bedarf aufgerechnet.

Pi mal Daumen musst du dich daher darauf gefasst machen, dass das ALG 2 für Mai komplett zurückgefordert wird.


Antwort
von Sophraya, 7

Wir waren heute beim Jobcenter. Er wird erst ab dem 20.05 angerechnet. 

Antwort
von beginner0815, 24

Richtig nur die 11 Tage ganz davon ab solltest du mal den Anspruch auf Kinderzuschlag und Wohngeld prüfen, bei 1200€ geht da sicherlich was

Kommentar von atzef ,

Wie kommst du nur auf die 11 Tage?

Kommentar von Sophraya ,

Doch nur vom 20.05 wird er angerechnet. Waren heute da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community