Frage von Nadim1990, 18

Rückwirkende Leistungen nach SGB II möglich ?

Hallo, Ich bin verheiratet und Anfang des Jahres habe ich telefonisch angefragt beim Jobcenter ob mir und meine Frau Leistungen nach dem SGB II zustehen. Ich bin Alleinverdiener und verdiene Netto 1362 €. Nach einer Berechnung wurde mir dann mitgeteilt das wir kein Anspruch auf Leistungen haben. Nun ist meine Frau im 8. Monat Schwanger und zufällig habe Ich mitbekommen das uns nun aufgrund der Schwangerschaft meiner Frau Leistungen zustehen. Meine Frage ist da ich damals die Aussage erhalten habe das wir keinen Anspruch auf SGB II haben hatte Ich keinen Antrag mehr gestellt. Bei sofortiger Antragsstellung, könnte man dann auch rückwirkende Leistungen für die vergangenen Monate geltend machen ?

Vielen Dank.

LG.

Antwort
von wilees, 11

Rückwirkende Leistungen gibt es bei SGB II nicht. Du hättest dann nach Kenntnis der Schwangerschaft Deiner Partnerin einen erneuten Antrag stellen müssen.

Kommentar von Nadim1990 ,

Vielen Dank für deine Antwort.

Leider wusste weder Ich noch wurden wir in Kenntnis gebracht das bei Schwangerschaft uns Leistungen zustehen. 

Kommentar von Seanna ,

Ist ja auch dein Bier wie deine Finanzen aussehen. Wer sollte dich denn deiner Meinung nach informieren? Der Gynäkologe? Denn sonst hat vor Geburt idr keiner "offiziell" (Amt etc) Kenntnis davon. // Und selbst dann... Die werden sich hüten, auch noch drauf hinzuweisen, dass man irgendwo Geld bekommt. wären die ja schön blöd. // Nur weil beim Amt jetzt alle "Kunden" sind und man beim "ServiceCenter" anruft, darf man das nicht falsch verstehen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten