Frage von Undercoverxx, 72

Rückwirkende krankmeldung geht das?

Ich war am Mittwoch beim artzt da ich magendarm hatte und damit ist es nicht wirklich angenehm und sinnvoll zu arbeiten. Wurde für den Mittwoch und Donnerstag krank geschrieben und sollte dan nochmal komm falls es noch nicht weg ist. Freitag war es aber erst richtig schlimm und hang erstmal aufm klo .-. Tja ärtzte haben ja nur bis 12 uhr auf. Kann ich am Montag mir eine Au für den Freitag und Samstag holn ?

Antwort
von Vanelle, 34
Freitag war es aber erst richtig schlimm und hang erstmal aufm klo 

Unser HA würde bei so einer Argumentation nur müde lächeln ...

Üblicherweise wird man am letzten Tag der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wieder vorstellig, der Darm irgendwann leer ist, es vor Ort eine Toilette gibt (Wartezimmer).

Zumindest unser HA würde das unter Umständen nach Forderung einer "Gefälligkeit" einordnen und Dir was "husten".

Wie das Dein Arzt einordnet und wie er darauf reagiert ...

Kommentar von Undercoverxx ,

Also ich war vorhin beim artzt Und die haben mir sofort eine folgebescheinigung gemacht ohne irgendwelche probleme. Ist mir klar das es beim artzt ein klo gibt aber komm da erstmal hin :)

Antwort
von Ifosil, 44

Das ist leider fast unmöglich, nur wenige Ärzte gehen dieses Risiko ein. Denn die Krankenkassen haben es ihnen verboten. Wenn du einen sehr guten Hausarzt hast, hast vielleicht eine Chance. Der Arzt, geht damit aber ein Risiko ein.

Man kann nur ein Tag rückwirkend krank geschrieben werden.

Kommentar von Undercoverxx ,

Das sowas verboten ist hab ich ja noch nie gehört :o . Wenn ich zu meiner ärtztin sage ich brauch die für gestern auch dan machst sie sowas. Aber jetzt ist es halt übers wochenende deswegen die frage aber die wissen ja aber auch das ich krank bin/war

Kommentar von Ifosil ,

verboten nicht im sinne von Gesetz. Es ist mehr eine Vorgabe, Ärzte können echt ärger bekommen, wenn sie mehrere Tage rückwirkend krank schreiben. Ein Tag geht immer, mehr in der Regel nicht.

Du hättest zum ärztlichen Notdienst gehen müssen. 

Kommentar von Familiengerd ,

Denn die Krankenkassen haben es ihnen verboten. [...] Man kann nur ein Tag rückwirkend krank geschrieben werden.

Beides ist schlicht falsch!

Weder haben Krankenkassen das "verboten" (ob nun "nicht im sinne von Gesetz" oder anders), noch darf nur für 1 Tag rückwirkend eine Arbeitsunfähigkeit bescheinigt werden.

Die Modalitäten sind in der "Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie" des Gemeinsamen Bundesuasschusses § 5 "Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit" Abs. 3 Satz 2 formuliert:

Eine Rückdatierung des Beginns der Arbeitsunfähigkeit auf einen vor dem Behandlungsbeginn liegenden Tag ist ebenso wie eine rückwirkende Bescheinigung über das Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit nur ausnahmsweise und nur nach gewissenhafter Prüfung und in der Regel nur bis zu drei Tagen zulässig.

Also nix mit "verboten" oder "nur ein Tag" oder "ein Tag geht immer"!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten