Frage von FragLucas, 68

Rückwirkend Hartz 4 beantragen trotz Job?

Hallo ich habe eine Frage,

habe seit dem 16.11 einen Job durch eine Zeitarbeitsfirma. Jetzt fängt meine Mom aber an rum zu meckern das ich doch Hartz 4 beantragen soll für die zwei Wochen bis ich angefangen habe zu arbeiten.

Wenn ich beim Arbeitsamt anrufe um überhaupt nachzufragen ob das Möglich ist, da ich ja jetzt ne Arbeitsstelle habe. Kommt nur, kommen sie persönlich vorbei dann sehen wir weiter.

Aber dafür nen Tag arbeit sausen zu lassen weil ich zum Arbeitsamt gehe und wohl möglich nicht mal was bei rum kommt..

Zu meiner Frage nochma, vllt weiß das jemand. Kann man hartz 4 beantragen auch wenn man schon arbeitet? Mein Vertrag hat am 16.11 gegonnen, vorher war ich arbeitslos und habe haufen an Bewerbungen geschrieben.

Hoffe man versteht einiogermaßen was ich sagen will..

Antwort
von DerHans, 24

Einen Antrag auf AlG 2 kannst du nur für den laufenden Monat rückwirkend stellen.

Antwort
von Rendric, 38

ALG 2 bekommst du erst ab dem Tag der Beantragung ausgezahlt.

Denke also nicht, dass du rückwirkend etwas bekommst, wenn du es nicht beantragt hast.

Antwort
von wilees, 29

Für die Zeit vom 1.- 15. 11. kannst du rückwirkend kein Hartz 4 beantragen.

Ruf mal hier an ( neutrale Stelle ) :

http://www.arbeitslosen-telefonhilfe.de/index.php/kontakt.html

Kommentar von Laxxus09 ,

Das ist so nicht richtig.

Gezahlt wird ab dem 1, des Monats, in dem der Antrag gestellt wurde.

Also immer rückwirkend für den ganzen Monat.

Selbst wenn ich am 30.11. Antrag stelle, bekommt man Leistungen ab dem 1.

Antwort
von Busverpasser, 37

Hartz 4 bekommst du immer erst ab Tag der Antragstellung! Darüber brauchst dir nu keine Sorgen mehr zu machen...

...und deine Mutter soll mal dcen Ball flach halten...die Hosen komplett runterlassen (was man bei Hartz ja muss) für zwei Wochen würde ich mir auch lieber sparen... ;-)


Antwort
von Poldile, 18

hallo,

da hast du ja mal wieder von kapazitäten antworten bekommen! nenenene!     du hast anspruch für den monat, in dem du den antrag stellst, rückwirkend zum monatsersten, siehe: § 37 Abs. 2 SGB II

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb\_2/\_\_37.html

falls dein lohn erst im folgemonat ausbezahlt wird, hast du somit anspruch für den ganzen november (zuflussprinzip!), vorausgesetzt du gibst den antrag noch im november ab.

Antwort
von amdros, 34

Es wird berechnet an dem Tag, an dem du deinen Antrag stellst..heißt..rückwirkend wird nicht gezahlt!

Antwort
von DarthMario72, 23

Rückwirkend geht das leider nicht.

Kommentar von Laxxus09 ,

Das ist so nicht richtig.

Gezahlt wird ab dem 1, des Monats, in dem der Antrag gestellt wurde.

Also immer rückwirkend für den ganzen Monat.

Selbst wenn ich am 30.11. Antrag stelle, bekommt man Leistungen ab dem 1.

Antwort
von Wippich, 31

Rückwirkend geht nicht.Man würde Geld bekommen ab dem Tag der Antragsabgabe.

Kommentar von Laxxus09 ,

Das ist so nicht richtig.

Gezahlt wird ab dem 1, des Monats, in dem der Antrag gestellt wurde.

Also immer rückwirkend für den ganzen Monat.

Selbst wenn ich am 30.11. Antrag stelle, bekommt man Leistungen ab dem 1.

Kommentar von Wippich ,

Das ist Neu für mich.Da sieht man mal das man nie auslernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community