Frage von ayashio, 65

Rückwerts einparken, hilfe für prüfung?

Hallo,

Ich habe demnächst meine fahrprüfung und wollte nocheinmal sicher gehen.. Es geht ums rückwerts einparken. Also man stellt sich ja unmittelbar neben ein Auto. So als nächstes soll man ja dann schon direkt ganz rechts drehen mit dem Lenkrad oder? Wieso sagen viele, dass man erst ein wenig zurück fahren soll und dann erst lenken soll? Was ist hier die richtige vorgehensweise?

mfg

Antwort
von Caariinnchen, 36

also meine fahrprüfung ist auch noch nicht so lange her, und auch da musste ich auch seitlich einparken.

Also du fährst ja erst mal ganz normal geradeaus bis dein Fahrlehrer oder Prüfer dann sagt da vorne zwischen den beiden autos wollen wir jetzt mal einparken.

Also du drückst den blinker (rechter) und kommst neben dem wagen (der vor der parklücke) zum stehen, legst den Rückwärtsgang ein, spiegelblicke nicht vergessen und fährst zurück bis du mit dem pfosten (zwischen deinen beiden rechten türen) am ende des anderen autos bist. Dann bleibst du stehen, schlägst mit dem Lenkrad komplett bis zum Anschlag ein. Fährst zurück bis du im rechten außenspiegel (natürlich auch aus den Fenstern schauen, nicht nur auf den Spiegel verlassen) den Bordstein sehen kannst. Dann bleibst du stehen, schlägst komplett in die andere Richtung ein und fährst zurück bis du gerade in der Parklücke stehst.
Fertig!

PS: Solltest du an den Bordstein stoßen, musst du korrigieren (aber das hat dir dein Fahrlehrer sicher schon einmal gezeigt, oder?

Antwort
von Giusy28, 37

Also du stellst dich neben das auto mit 50 cm abstand.
Sobald dein rechter aussenspiegel da ist wo die tür des anderen autos endet also von der fahrertür drehst du das lenkrad um 2/3 nach rechts. dabei musst du die ganze Zeit fahren nicht anhalten. Wenn du dann im rechten Außenspiegel oder im monitor des autos siehst das der rechte Hinterreifen deines autos fast am Bordstein ist lenkst du komplett nach links ein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community