Frage von Stachelkaktus, 51

Rückwärtssalto erst vom Beckenrand oder gleich vom 1m-Brett üben?

Ich möchte diesen Sommer unbedingt noch den Rückwärtssalto vom 1er lernen. Kann man den gleich vom Brett üben, da man ja durch die Höhe mehr Zeit zum Drehen hat?

Gibt's sonst noch Tipps, was man tun oder tunlichst vermeiden sollte?

Vielen Dank für eure Tipps, und schönen Sommer! 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Flammifera, 30

Hey :)

Ich würde unbedingt empfehlen, es direkt vom 1m-Brett zu machen.

Damit ein Rückwärtssalto vom Beckenrand gelingen könnte, müsstest du ihn von hartem Boden aus können und da das nicht der Fall ist, ist es wahrscheinlich, dass du mit dem Rücken oder Kopf zuerst ins Wasser kommst. Das hilft dir kein Stück weiter.

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, dich nicht unkontrolliert nach hinten zu schmeißen. Ordentlich nach oben-hinten abspringen, dich mit einem Armzug zusätzlich nach oben ziehen, dann möglichst eng anhocken, um eine gute Rotation zu bekommen. Den Kopf in neutraler Position halten und nicht in den Nacken werfen - das ist wichtig, damit du den richtigen Moment siehst, in dem du deinen Körper wieder öffnen musst. Nämlich dann, wenn du das Wasser unter dir sehen kannst.

LG

Kommentar von Stachelkaktus ,

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort! 💚 Drück mir die Daumen, dass ich mich bei nächster Gelegenheit traue! 😀

Antwort
von McBlaBla, 37

Beckenrand 1 Meter eher wenn du geübter bist tut mehr weh

Kommentar von AntonJJ ,

Vom Beckenrand kanns eher ein Rückenklatscher werden.

Kommentar von Stachelkaktus ,

Ja, das mein ich 😊 - lieber gleich vom Brett, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community