Frage von blackroses93, 85

Rückwärtsfahren beim Eislaufen?

Ich war heute zum ersten Mal wieder Eislaufen und war ziemlich wackelig auf den Beinen. Irgendwann ging es und ich hab sogar so eine Drehung geschafft (Erfolgserlebnis heute^^).

Dann wollte ich es mit Rückwärtsfahren probiert, aber irgendwie schaff ich das nicht... Keine Ahnung, was ich falsch mache, meine Freundin hat es mir immer und immer wieder gezeigt und versucht beizubringen, aber ich hab nicht mal richtig Schwung bekommen... Wie geht das bloß? :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Katzillo, 52

Ich bin zwar auch keine wunderbare Eiskunstläuferin, aber als man mir das Eislaufen beigebracht hat, hieß es, man solle mit den Füßen "wie ein Y fahren".

Wenn du dir das genau umgekehrt vorstellst (Also das Y umdrehst) könnte es klappen...)

Am besten geht es, wenn deine Freundin dich an den Händen nimmt (gegenüber). Sie fährt vorwärts, du rückwärts...

Antwort
von Selina0405, 34

Ich bin Eiskunstläuferin und was du machen musst ist eigentlich ganz einfach, versuche dich rückwärts mit deinen füßen abzustoßen oder auch so etwas wie schlangenlinien (falls es geht, sonst einfach mal probieren) zu fahren.
Wenn du dann damit etwas erfolgreich geworden bist, gibt es einen trick (eher für fortgeschrittene) noch mehr schwung zu holen, indem du übersetzt, das heißt, das äußere bein über das innere bein zu setzen. Das klingt erstmal sehr kompliziert und klar das ist es auch, aber versuch einfach das auszuprobieren und nochmal bei anderen zu schauen wie genau sie das machen, weil es eher schwierig ist das zu schreiben.

Antwort
von schlonko, 35

Also, ich kann das ja auch nicht. Ich fahre auch viel zu selten. Aber ich habe so eine Ahnung, wie es geht ;)

Ich kann, wenn ich beide Füsse parallel habe, anfangen, indem ich die Hacken nach außen drücke. Die Bewegung nach innen ist viel schwerer, weil mir die entsprechenden Muskeln fehlen: die Hacken wieder nach innen ziehen. Dabei sind die Schuhe immer im fast 90° Winkel zueinander. Deine Bewegung der Beine ist nur Spagat - Zusammenziehen - Spagat - Zusammenziehen... Durch die Schrägstellung der Kufen entsteht die Rückwärtsbewegung. Das tut voll weh. Wenn Du das Prinzip verinnerlicht hast, kannst Du versuchen, das ganze abwechselnd (also nicht parallel) zu machen. Aber da hört's bei mir gerade auf..

Antwort
von Dave400, 32

Übung macht den Meister. Und nie aufgeben ;)

Antwort
von Kapfenberger, 36

Mit Übung schaffst du das ☺

Schönen Abend noch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten