Frage von Pebbelz, 189

Rücktritt von Pachtvertrag nach 3 Monaten?

Darf der Vorstand IMMER aufs Pachtgrundstück?

Wir sind seit kurzem unter die Kleingärtner gegangen und haben auch ein tolles Grundstück ergattert, welches wir wirklich nicht aufgeben wollen. Nur läuft von Vereinsseiten einiges nicht so ganz Koscher, welches ich nicht im einzelnen Aufreihen möchte. (würde den Rahmen sprengen)

Aber einer der Punkte: Der Vorstand ist scheinbar der Meinung das wir ein illusterer Streichelzoo sind, ob wir dort sind oder nicht, Törchen auf oder zu. Sie gehen rein! Obwohl wir mehr als einmal sagten. Jederzeit, aber in unserem Beisein! Sie gehen sogar ungefragt in unsere Hütte, wenn wir mal kurz zu Auto gehen unter dem Vorwand Strom abzulesen. Dann wurden einfach Blumen gekappt und ein Bäumchen abgeschnitten. Kurz es nervt. Darauf hin brachten wir ein Schild an. (Unbefugten, auch Vorstandsangehörigen, ist das Betreten nicht gestattet) darauf hin kam folgende Nachricht: Was ist los mit euch ? Wollt ihr euch mit uns anlegen oder was habt ihr für ein Problem? Wir haben das Recht zu kontrollieren. Jetzt der Hammer. Das Schild wurde vom Vorstand entfernt. (abgerissen, ca, 170cm vom äußersten Zaun entfernt! Kurz! Besitzstörung, Hausfriedensbrauch, Diebstahl (geringwertiger Sachen) und Sachbeschädigung! Vorstand: Das ist unser Recht, wir gehen da rein, jederzeit. Wir: Wieso haben wir keine Voranmeldung bekommen? Vorstand: Ach, wir waren eh grad da! WAS O.O??? Das hat echt keinen Sinn. Wir haben sie darauf hingewiesen das es Gesetze gibt und wir das ewige reinlatschen eben nicht dulden. Puste Fix. Wir wollen nicht mehr. müssen hinnehmen das wir zwar zahlen, aber keine Hausrecht haben, das uns Blumen gestutzt werden oder Sachen geklaut werden. Dafür sind uns die Nerven zu Schade.

Können wir auch nach drei Monaten noch zurücktreten?

Antwort
von DerHans, 188

Kleingartenanlagen sind normalerweise als Vereine geführt. Da hat jeder Verein seine eigene Satzung. Mit dem Beitritt zu dem Verein hast du diese Satzung akzeptiert. Das betrifft auch das Hausrecht. Der Vereinsvorstand hat sich den Zutritt zu den Parzellen sicher vorbehalten. Dazu gehört dann auch die Ausstattung der Gartenhütte. Die muss überprüfbar sein.

Änderungen sind nur mit Mehrheitsbeschluss möglich. Wenn es euch dort nicht gefällt zu diesen Bedingungen, müsst ihr euch eben eine andere Anlage suchen.

Kommentar von Pebbelz ,

Hausrecht laut Satzung §13 (2) also ganz normales Mietrecht

Antwort
von DarthMario72, 173

Können wir auch nach drei Monaten noch zurücktreten?

Wie kommt Ihr darauf? Bei Miet- und Pachtverträgen gibt es grundsätzlich kein Rücktrittsrecht. Was sagen denn Vertrag und Satzung zum Thema Kündigung? Bitte den genauen Wortlaut.

Hausrecht laut Satzung §13 (2) also ganz normales Mietrecht

Auch hier: wie ist der genaue Wortlaut?

Antwort
von Otilie1, 170

unter diesen umständen ja. ansonsten wenn sich der vorstand quer stellt sofort mit einem anwalt drohen  oder mit einer anzeige wegen oben genannter sachen

auch für den vorstand ist an der eingangstür schluß - er darf das grundstück nicht so einfach betreten, eure hütte schon 3x nicht


Kommentar von DarthMario72 ,

unter diesen umständen ja.

Ein Rücktrittsrecht gibt es hier nicht!

Kommentar von Otilie1 ,

na ja dann eben kein rücktrittsrecht, aber eine vorzeitige kündigung des pachtvertrages - wenn sich eine seite der partner nicht korrekt verhält, geht das doch sicher

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 131

Hausrecht laut Satzung §13 (2) also ganz normales Mietrecht

Was steht genau in der Satzung?

Vorstand: Ach, wir waren eh grad da! WAS O.O???

Andauernd besichtigen is net drin.

Können wir auch nach drei Monaten noch zurücktreten?

NEIN.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community